AKG-Kliniken und AOK fordern Strukturreformen für Krankenhäuser

17.09.2021, Sven C. Preusker
KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft

KMi (scp) – Eine weitere Allianz   zwischen Krankenhausträgern und dem AOK-Bundesverband fordert Strukturreformen in der stationären Versorgung. In einem gemeinsamen Positionspapier mit dem Titel „Jenseits des Lagerdenkens“ sprechen sich die Allianz Kommunaler Großkrankenhäuser (AKG-Kliniken) und der AOK-Bundesverband für eine qualitäts- und versorgungsorientierte Krankenhausplanung auf Basis von Strukturvorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) aus. Außerdem fordern sie eine gezielte Förderung der Spezialisierung von Kliniken bei komplexen oder neuartigen Behandlungen.

Die KMi Nachrichten stehen im Volltext exklusiv nur Abonnenten des Branchendienstes "Klink Markt inside" zur Verfügung. Als Abonnent von KMi loggen Sie sich einfach mit Ihren Zugangsdaten ein und schon haben Sie Zugriff auf alle aktuellen KMi-Nachrichten.

Sie sind noch kein KMi-Abonnent? Weitere Informationen rund um die "Klinik Markt inside" finden Sie hier.

Anzeige
Anzeige