30 Jahre Reha für Kinder und Jugendliche vor und nach Organtransplantationen im Rehabilitationszentrum Ederhof

27.06.2022, Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung
Heilberufe, Versorgungskonzepte

Die in Europa einzigartige Rehabilitation für Kinder und Jugendliche vor und nach Organtransplantationen und ihre Familien im Rehabilitationszentrum Ederhof in Osttirol wird 30 Jahre alt. Alle Reha-Leistungen, ob Kleinkind-, familienorientierte oder Jugend-Reha sind ganzheitlich orientiert und werden auf die persönlichen Bedürfnisse der organtransplantierten jungen Patienten*innen und ihrer Familien zugeschnitten: Freude an Bewegung, gesunde, therapieunterstützende Ernährung, Stärkung der eigenen physischen und psychosozialen Ressourcen, Steigerung der Selbstwirksamkeit der Betroffenen und ihrer Angehörigen, Austausch mit Gleichbetroffenen, passende erlebnispädagogische Aktivitäten.  Das stärkt die Gesundheits-kompetenz dieser stark belasteten Patient*innen und ihrer Familien. Das Reha-Zentrum Ederhof wurde von der Pichlmayr-Stiftung vor 30 Jahren gegründet. Da hatte die Hälfte der Rehabilitand*innen eine Überlebenswahrscheinlichkeit von ca. 10 Jahren. Heute, bedingt durch vielfältige Faktoren des medizinischen Fortschritts, überleben 80 Prozent diesen Zeitraum, so Prof. Dr. E. Nagel auf dem Hauptstadtkongress 2022. Er hat die ärztliche Leitung im Reha-Zentrum Ederhof inne, ist Vorstand der Pichlmayr-Stiftung und koordiniert ein Netzwerk dem Ederhof verbundener Kinder- und Jugendärzte. Das Reha-Zentrum ist von allen Kostenträgern in Österreich und Deutschland anerkannt. Persönliche gelingende Lebensmomente im Reha-Verlauf und auf dem weiteren Lebensweg für jeden*e organtransplantierten*e jungen*e Rehabilitanden*in sind das, was zählt. Besonders eindrucksvoll, so Prof. E. Nagel, ein organtransplantiertes Mädchen kam im Rollstuhl auf dem Ederhof an und verließ den Ederhof als Skifahrerin. Die Reha-Kapazitäten im Ederhof reichen schon länger für die Deckung der Nachfrage nicht aus, mit Beginn 2022 konkretisiert sich die geplante Verdopplung der Bettenkapazität.

Für weiterführende Informationen:

www.ederhof.eu

www.pichlmayr-stiftung.de

Anzeige
Anzeige