Müller-Wolff wird Professor für Intensivpflege

21.09.2022, Sven C. Preusker
Köpfe

Zum 1. Oktober wird Dr. Tilmann Müller-Wolff als Professor für Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Klinische Notfallversorgung und Intensivpflege an die Hochschule München berufen. 

Damit werde erstmals in Deutschland eine Professur für Klinische Intensivpflege und Notfallversorgung an einer staatlichen Hochschule besetzt, hieß es von der Hochschule. Müller-Wolff leitet seit 2014 die RKH Akademie, den beruflichen Bildungsbereich der RKH Regionale Kliniken Holding und Services GmbH. In dieser Funktion gehört die Entwicklung der pflegebezogenen Fort- und Weiterbildungsangebote und der Pflegeakademisierung zu seinen regelmäßigen Aufgaben. Er hat selbst zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Fachpflegeberuf durchlaufen und sich zudem akademisch in der Pflege qualifiziert. Müller-Wolff publiziert regelmäßig zu Themenbereichen der Intensivpflege, hat Lehraufträge an Universitäten im In- und Ausland inne und ist deutschlandweit gefragter Ansprechpartner für die akademische Pflegeprofessionalisierung.

Anzeige
Anzeige