Agaplesion führt Medizinstrategie-Board ein

17.01.2017, Sven C. Preusker
Politik & Wirtschaft

KMi (scp) – Die Agaplesion gAG hat zum neuen Jahr das Agaplesion Medizinstrategie-Board (AMB) eingeführt, das den Vorstand in medizinischen Fragestellungen beraten und bei der medizinischen Zielplanung in den spezifischen Fachgebieten der einzelnen Krankenhäuser und der Entwicklung der Konzern-Medizinstrategie unterstützen soll. In dem Gremium beraten Chefärzte aus allen medizinischen Fachbereichen, ein Vertreter der Pflege sowie der Vorstand der Agaplesion gAG. Ziel sei immer die bestmögliche Versorgung von Patienten, so Agaplesion in einer Mitteilung. Das Board soll Trends identifizieren und bewerten, die die Medizin in den nächsten Jahren beeinflussen werden. „Die strategische Entwicklung von medizinischer und pflegerischer Betreuung unserer Patienten betrifft den Kern unserer Arbeit und muss daher Chefsache sein. Sie kann aber nur zusammen mit dem Know-how unserer Ärzte und Pflegekräfte vorangetrieben werden“, so Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender Agaplesion gAG. Genau darauf ziele das neue Agaplesion Medizinstrategie-Board ab. Vier Themenbereiche stehen dabei im Fokus: Das sind die Digitalisierung, die transsektorale Vollversorgung, Innovationen und medizinethische Fragestellungen.

Anzeige