Anforderungen zur Ausschreibung zum DGCC Innovationspreis 2017 präzisiert

22.02.2017, medhochzwei Redaktion
Politik & Wirtschaft

Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) hat die Anforderungen an innovative Projekte, die sich um den DGCC Innovationspreis 2017 bewerben wollen, nochmals präzisiert; diese finden Sie in Ergänzungen zur Ausschreibung zusätzlich auf der entsprechenden Seite bzw. als PDF zum Download. Die Abgabefrist läuft noch bis zum 1. März 2017. Gesucht werden Innovationen, die in Diensten und Einrichtungen Versorgung verbessern. Mit dem Preis werden „Best-Practice“-Modelle und kreative Lösungen ausgezeichnet, die Case Management in den spezifischen Zusammenhängen eines institutionellen, örtlichen oder regionalen Versorgungssystems implementieren.
Interessant sind Innovationen in den Praxis- und Verwaltungsbereichen:
  • der Pflege
  • der Sozialen Arbeit
  • der Beschäftigungsförderung 
  • der Eingliederungshilfe
  • der Migrations- und Flüchtlingsarbeit
  • der Medizin und Rehabilitation
  • des Versicherungswesens
Eingereicht werden können Projekte oder Modelle, die bereits in der Praxis eingeführt sind bzw. sich in der Erprobung befinden. Einzusenden sind Unterlagen gemäß den Anforderungen der Ausschreibung im Internet.
Die detaillierte Ausschreibung und alle weiteren Informationen zum Innovationspreis Case Management der DGCC in Kooperation mit dem medhochzwei Verlag finden sich hier.

Anzeige