Kassen unterstützen zunehmend professionelle Zahnreinigung (PRZ)

13.04.2017, Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Politik & Wirtschaft

Zahnärzte sehen die PRZ als Baustein eines präventionsorientierten Gesamtkonzepts zur Vermeidung und Therapie von Erkrankungen wie Parodontitis und Karies. Sie ist aber nicht Bestandteil des Leistungskataloges der Krankenkassen und der Medizinische Dienst der Krankenkassen schätzt sie als unklare IGEL-Leistung ein. Dennoch haben zunehmend Krankenkassen den Nutzen erkannt und bieten ihren Versicherten freiwillige Zuschüsse und Vergünstigungen an, wenn diese eine PRZ in Anspruch nehmen. Dazu macht die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung alljährlich eine standardisierte Umfrage bei den Krankenkassen, wonach Ersatz-, Betriebs- und Innungskrankenkassen  die PRZ zunehmend unterstützen. An der Befragung hatte sich bislang keine AOK beteiligt. Die Ergebnisse können im Internet unter der Adresse http://www.kzbv.de/pzr-zuschuss.1033.de.html eingesehen und heruntergeladen werden.

Anzeige