Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

"Traumhochzeit": eine „Hörzeit“ über einen ganz besonderen Tag

13.09.2018, medhochzwei
Aktuelles aus dem Verlag, Demenz

Kaffee kochen, Schuhe binden oder anderen alltäglichen Handlungen stehen Menschen mit Demenz mitunter ratlos gegenüber, doch viele können sich an die Schlagertexte aus den 50er und 60er Jahren erinnern. Auch die Traumhochzeit von Queen Elisabeth ist oft in ihren Köpfen präsent. Christine Schön möchte diese Erinnerung durch die CD-Edition „Hörzeit – Radio wie früher für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen“ unterstützen, das von den 1950er Jahren inspiriert ist. Menschen mit Demenz reagieren nicht mehr über kognitive, sondern über emotionale Reize. Über bekannte Schlager, Sprichwörter und Reime wollen Christine Schön und Co-Moderator René Träder Menschen mit Demenz erreichen. Sie moderieren bewusst langsam und begegnen Menschen mit Demenz mit großer Wertschätzung.

In der fünften „Hörzeit“-Ausgabe „Traumhochzeiten“ dreht sich alles um das Thema Hochzeit. Das Hochzeitsfoto mag vergilbt auf dem Fensterbrett stehen, doch die Erinnerung im Kopf ist frisch. Bewusst langsam wird über Traumhochzeiten wie die von Königin Elisabeth oder Fürst Rainier gesprochen. Im Mittelpunkt steht auch bei dieser Ausgabe eine emotionale Aktivierung durch bekannte Musikstücke wie „Eine schöne Hochzeitskutsche“. Das Magazin ist etwa 45 Minuten lang. Ihm schließt sich ein etwa 20 minütiger Teil für Angehörige und Pflegende an: Darin wird das Thema der Sendung mit Expertinnen und Experten, darunter auch Menschen mit Demenz, vertieft. Prominente Unterstützung erhält das Magazin von Sophie Rosentreter (Moderatorin, Demenzaktivistin und Gründerin von „Ilses weite Welt“).