Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

Ergebnisse der Qualitätssicherung der stationären Versorgung mit Routinedaten (QSR) im Krankenhausnavigator aktualisiert

09.11.2018, Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung
Krankenversicherung, Heilberufe

Wenn Versicherte sich vor einem planbaren Eingriff über eine geeignete Klinik und deren Versorgungsqualität für diesen Eingriff informieren wollen, eignet sich der Krankenhausnavigator als neutrale Informationsquelle: www.aok.de/krankenhausnavigator. Die Ergebnisse für die Qualitätskriterien beruhen auf Berechnungen der Abrechnungsdaten der Kliniken, die diese an die Krankenkassen liefern. Die Daten werden in anonymisierter Form vom Wissenschaftlichen Institut der Ortskrankenkassen (WidO) ausgewertet. Das Verfahren der Qualitätssicherung der stationären Versorgung mit Routinedaten (QSR) wird seit 2008 vom WidO durchgeführt. Der besondere Informationsgehalt zur Qualität der stationären Eingriffe für den Nutzer besteht darin, dass Komplikationen, die bis zu einem Jahr nach dem stationären Aufenthalt auftreten, berücksichtigt werden. Nun sind die Ergebnisse für den Berichtszeitraum von 2014 bis 2016 einschließlich des Nachbeobachtungszeitraums 2017 für die Qualitätskriterien aktualisiert. Für die folgenden acht Leistungsbereiche werden die Ergebnisse bundesweit veröffentlicht: Blinddarmentfernung, Gallenblasenentfernung, Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks, Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks, Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks oder Osteosynthese bei Hüftfraktur, therapeutischer Herzkatheter (PCI) bei Patienten ohne Herzinfarkt, Prostataoperation bei gutartiger Prostatavergrößerung und Prostataentfernung bei Prostatakrebs.