Bilanz der Datenschutz-Grundverordnung

11.06.2019, Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Politik & Wirtschaft, Recht

Der Bundesdatenschutzbeauftragte sieht in der seit einem Jahr angewandten Datenschutz-Grundverordnung in Europa eine Erfolgsgeschichte. Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigungen über Datenschutzverletzungen. Zum ersten Jahrestag der neuen europäischen Datenschutzvorschriften ziehen auch Andrus Ansip, Vizepräsident der Kommission und Kommissar für den digitalen Binnenmarkt‚ und Věra Jourová, Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung, eine positive Bilanz: „Durch die Datenschutz-Grundverordnung können die Behörden wirksam gegen Verstöße vorgehen.“ EU-weit wissen zwei Drittel der Menschen etwas mit dem Begriff Datenschutz-Grundverordnung anzufangen – genau erklären, worum es dabei geht, können indes nur 36 Prozent.

Anzeige