Digi Health Talk: Neues Medien-Format zur digitalen Gesundheit

11.06.2019, Digi Health Talk
Digital Health

 

Worum geht es?
Im Mai 2019 ist der Digi Health Talk als neues unabhängigen Medienformat gegründet worden, welches sich ausschließlich mit der Digitalen Gesundheit beschäftigt. Die Mission des Digi Health Talks ist es, die Menschen über den medizinisch-technischen Fortschritt aufzuklären und somit einen Beitrag dazu zu leisten, damit die Chancen und Grenzen der Digitalen Gesundheit kritisch diskutiert werden. Dafür haben die beiden Macher hinter dem Format –  Prof. Dr. David Matusiewicz und Prof. Dr. Jochen A. Werner – sich ein Konzept überlegt, welches neu im Gesundheitswesen ist. Zum einen werden aktuelle Themen bilateral diskutiert und zum andere Experten und Laien eingeladen, um über eigene Erfahrungen mit der Digitalen Gesundheit in Deutschland und Umgebung zu berichten.

Wer sind die Macher des Formates?
David ist Professor für Medizinmanagement an der FOM Hochschule – der größten Privathochschule in Deutschland. Er verantwortet als Dekan den Hochschulbereich Gesundheit & Soziales und leitet als Direktor das Forschungsinstitut für Gesundheit & Soziales (ifgs). Zuvor hat er mehrere Jahre bei einer gesetzlichen Krankenversicherung gearbeitet und gilt als Krankenkassenexperte. David ist Autor, Herausgeber und Keynote-Speaker. „Der Digi Health Talk ist ein völlig neues Format bei dem wir uns spannenden Persönlichkeiten rund um die Digitale Gesundheit austauschen. Das Feedback und die Resonanz die wir in den ersten zwei Wochen erhalten haben hat selbst und überrascht.“ Jochen hat über 20 Jahre als Arzt klinisch gearbeitet. Sein Schwerpunkt waren Krebserkrankungen von Kopf und Hals. Seit 2011 ist Jochen im Krankenhausmanagement tätig, aktuell als Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen. Er widmet sich der Digitalisierung der Medizin und zählt mit dem Konzept "Smart Hospital" zu den Innovatoren der digitalen Transformation der Krankenhauslandschaft. Bei all seiner Faszination für Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Präzisionsmedizin und Genomik kristallisieren sich bei Ihm zwei besondere Schwerpunkte heraus: Deutlich stärkerer Fokus auf Menschen und Prävention. Technik hilft Mensch und nicht umgekehrt! Jochen ist ebenso Keynote Speaker, Herausgeber und Autor von zahlreichen Publikationen im Gesundheitswesen: „Wir schaffen hier eine mediale Bühne, um über aktuelle wichtige Themen zu diskutieren und das unabhängig von den Interessen bestimmter Akteure. Das heißt wir setzen selbst Themen, die uns interessieren und geben jungen, älteren, gesunden und kranken Menschen aber auch innovativen Start-ups die Gelegenheit sich vorzustellen und kritisch ihre Ideen und Zukunftsvision zu verteidigen.“

Konzept und Handlungsfelder und Inhalte
„Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden. Aber die Technologie ist nur ein Enabler für den gesunden und auch kranken Menschen, für smarte Patienten und Mitarbeiter. Der informierte Mensch wird auch künftig die relevanten Entscheidungen im Gesundheitswesen treffen", so David und Jochen.


Wie geht es weiter
Der Digi Health Talk hat bislang rund 20 Folgen produziert, die von der Nutzung von digitalen Tools der Angehörigen, dem Einsatz von Gesundheitsapps bis hin zu Demokratisierung der Medizin durch eine Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen reicht. Es wurden Medienpartnerschaften geschlossen und es stehen gemeinsame Medienprojekte an. Weitere Informationen befinden sich auf unserer Homepage sowie unserem YouTube Kanal.

Kontaktdaten
Digi Health Talk
c/o Prof. Dr. David Matusiewicz, Prof. Dr. Jochen A. Werner
Leipziger Str. 23, 45739 Oer-Erkenschwick
Telefon: 0151 - 422 678 66
Mail: digihealthtalk@gmail.com
https://www.digihealthtalk.com

 

Anzeige