Achte Folge des Demenz-Podcasts

05.12.2019, medhochzwei
Demenz, Aktuelles aus dem Verlag

 

In der Anfang Dezember veröffentlichten achten Folge des Demenz-Podcasts geht es um Sexualität und Demenz. Ein heikles Thema, denn es fällt den meisten von uns nicht leicht, offen über Sexualität zu sprechen. Aber es sollte geredet werden, denn per Definition der Weltgesundheitsorganisation gehört Sexualität zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Zur Sexualität gehört nicht nur Geschlechtsverkehr, sondern sie umfasst Berührungen, Nähe und Intimität. Sexualität und Demenz wird oft mit Enthemmung und Übergriffigkeit verbunden, der Podcast fragt: Stimmt das eigentlich?
Expertinnen und Experten berichten in der Sendung von persönlichen und /oder beruflichen Erfahrungen mit dem Thema. Es wird darüber gesprochen, warum Sexualität, vor allem gepaart mit Demenz, eigentlich so ein Tabuthema ist, es wird über Sexualität in Partnerschaften mit einem Menschen mit Demenz geredet und die Frage geklärt, wie wir es Menschen mit Demenz ermöglichen können, eine für sie gute Sexualität auszuleben, ohne dass Grenzen bei ihren An- und Zugehörigen eingerissen werden. Im Anschluss an die Sendung werden Ihnen Erfahrungsberichte von drei Frauen, die von der Demenz ihrer Ehemänner erzählen, vorgestellt. Hören Sie rein und teilen Sie uns Ihr Feedback unter demenzpodcast@medhochzwei-verlag.de mit.

 

Scannen Sie diesen Code, um direkt zum Demenz-Podcast auf Spotify zu gelangen.

Anzeige