Kodierung und Medizincontrolling

24.02.2020, medhochzwei
Aktuelles aus dem Verlag, Politik & Wirtschaft

Die Kodierleitfäden und -hilfen 2020 – kompakt, praxisnah und leicht verständlich

Die Neuauflagen der bewährten Kodierleitfaden aus dem Bereich Kardiologie, Angiologie, Viszeralchirurgie sowie Hämatologie/Onkologie sind mit sämtlichen Veränderungen für das Jahr 2020, erschienen. In den kommenden Wochen folgen die Kodierleitfäden aus den Bereichen Intensivmedizin (erscheint Ende Februar), Psychiatrie und Psychosomatik (erscheint im April), sowie Pneumologie (erscheint im April).

Die bewährten Autoren bieten erneut ausführliche Zusammenstellungen der möglichen Kodiervarianten und zahlreiche Hinweise zur korrekten Kodierung als auch zur richtigen Verschlüsselung medizinischer Fälle. Als ideale Ergänzung sind die „Kodierhilfe Kadiologie 2020“ und die „Kodierhilfe Intensivmedizin 2020“ erschienen. Die praxisnahen Kodierhilfen für den Alltag im Bereich Kardiologie und Intensivmedizin enthalten die häufig verwendeten Diagnosen und Prozeduren nach ICD-10 und OPS, sortiert nach Themengebieten inklusive aller Neuerungen für 2020.

Das Praxiswissen für die Abrechnung und Kodierung wird ergänzt von der Neuauflage „DRG-Basiswissen: von der Fallpauschale zum Budget“, welche sich sowohl für Neueinsteiger in das DRG-System als auch für erfahrene DRG-Verantwortliche zum Nachschlagen konkreter Punkte eignet.

Anzeige
Anzeige