Aus dem KDA

24.03.2020, Kuratorium Deutsche Altershilfe
Versorgungskonzepte, Pflege

Der Fachbereich Wohnen und Quartiersgestaltung des KDA unterstützt und begleitet den Landkreis Esslingen bei seiner kreisweiten Quartiersentwicklungsstrategie „Quartiersforscher – Entwicklung lokaler Altenhilfelandschaften (Quartiersstrategie) im Landkreis Esslingen“, die im Rahmen der baden-württembergischen Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam. Gestalten.“ umgesetzt wird.
Der Landkreis ist Preisträger des Ideenwettbewerbs zur Prämierung guter alters- und generationengerechter Quartiersideen und erhielt zusätzlich Landesmittel innerhalb eines Sonderförderungsprogramms zur Umsetzung seiner Vorhaben.

Innerhalb der Begleitung durch das KDA werden zunächst neun kreisangehörige Städte und Gemeinden (Aichtal, Erkenbrechtsweiler, Denkendorf, Kohlberg, Köngen, Leinfelden-Echterdingen, Neckartailfingen, Neckartenzlingen und Wendlingen) begleitet. Innerhalb dieser Begleitung schulte das KDA in einem ersten Schritt  kommunale Mitarbeitende zu den Grundlagen der Quartiersentwicklung, zur Vorgehensweise bei der Quartiersanalyse sowie bei der Durchführung von unterschiedlichen Beteiligungsformaten mittels einer auf die Belange dieser Kommunen individuell zugeschnittenen Fortbildung.

Zusätzlich findet seit einem halben Jahr eine ganze Reihe teilhabeorientierter Maßnahmen und Veranstaltungen in den neun Kommunen statt, für die sich das KDA inhaltlich und konzeptionell verantwortlich zeigte. Neben individuellen Bevölkerungsbefragungen, die die einzelnen Kommunen innerhalb ihrer älteren Bewohnerschaft durchführen, fanden ebenso Quartiers-, bzw. Bürgerworkshops statt, die helfen sollen, lokale Bedarfe zu identifizieren und mit den Ideen der Bürgerschaft zu verknüpfen.

Als weitere zielführende Beteiligungsmaßnahmen innerhalb der kommunalinternen Quartiersentwicklungsstrategien werden in einigen Kommunen vom KDA vor Ort begleitete Quartiersbegehungen durchgeführt, die die Lebensräume mit den Bürgerinnen und Bürgern, lokalen Entscheidungsträgern und relevanten Akteuren in Form gemeinsamer Spaziergänge untersuchen, um sich zusätzlich zu den anderen Beteiligungsformaten einen Eindruck über die Versorgungsstrukturen in den Quartieren machen zu können.

Das KDA begleitet sowohl den kreisweiten Koordinierungsprozess durch das Landratsamt Esslingen, als auch die kommunalinternen Strategien engmaschig über die durch das Land bis 30. September 2020 um 3 Monate verlängerte Gesamtlaufzeit des Projektes. Eine weitere Bewerbung im Rahmen der Landesstrategie Quartier 2020 für die Mittelvergabe im Förderprogramm „Quartiersimpulse“ wird vom Landkreis Esslingen wieder in Kooperation mit dem KDA angestrebt.

 

 

Anzeige