Die wichtigsten steuerlichen Regeln für PsychotherapeutInnen

25.06.2020, medhochzwei
Psychotherapie, Aktuelles aus dem Verlag

Aus Sicht der Finanzverwaltung sind Psychotherapeutinnen und -therapeuten genauso auch Unternehmerinnen und Unternehmer. Somit umfasst ihr unternehmerisches Handeln die Beachtung der aktuellen steuerlichen Verpflichtungen.

Die gerade neu erschienene 4., überarbeitete Auflage der Steuerbroschüre „Steuern in der psychotherapeutischen Praxis“ von Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.) Thomas Walter Karch und Steuerberaterin sowie Fachberaterin für das Gesundheitsweisen (DSt e.V.) Anna Neuhäuser umfasst die wichtigsten steuerlichen Regeln für niedergelassene PsychotherapeutInnen in eigener Praxis.

Neben der Aktualisierung der steuerlichen Entwicklung bis zum Jahr 2020 haben die AutorInnen in der aktuellen Auflage die Themenbereiche „Besonderheiten bei der nebenberuflichen Praxisführung“ sowie die „Besonderheiten beim Kauf und der Abschreibung des Praxiswerts“ grundlegend überarbeitet und erneuert. Neben der Einkommenssteuer werden auch Aspekte der Gewerbesteuer und der Umsatzsteuer beleuchtet.

Die aktuelle Broschüre eignet sich als zusätzliche Hilfestellung für selbständige Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten.

Anzeige