PKV-Hygienepauschale: Corona-Sondervergütung für Ärzte

12.07.2020, Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft, Heilberufe, Coronavirus

Um ihre Patientinnen und Patienten auch während der Corona-Pandemie gut versorgen zu können, müssen Arztpraxen neue Herausforderungen bewältigen. Dazu gehören unter anderem außerordentliche Hygienemaßnahmen. Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) und die Bundesärztekammer (BÄK) haben deshalb bereits im Mai eine Sondervergütung für Ärzte vereinbart. Ursprünglich bis Ende Juli vorgesehen, können Ärztinnen und Ärzte in der ambulanten Versorgung nun bis zum 30. September 2020 für jeden unmittelbaren Arzt-Patientenkontakt eine Hygienepauschale in Höhe von 14,75 Euro (analog Nr. 245 GOÄ zum 2,3-fachen Satz) abrechnen. Damit erhalten sie für ihren Mehraufwand eine ähnliche Extravergütung wie Zahnärzte. Weitere Informationen zu den Abrechnungsmodalitäten erhalten Ärzte auf der Internetseite der Bundesärztekammer.

 

Anzeige