TK-Versicherte und Angehörige profitieren von Online-Pflegeantrag und Online-PflegeCoach

12.07.2020, Dr. Monika Sinha – Welt der Krankenversicherung
Krankenversicherung, Pflege, Digital Health

„Für viele Menschen ist das Ausfüllen von Antragsblättern eine Last. Mit dem Online-Pflege-Antrag wird die Sache sehr viel einfacher, ist vor allen Dingen in wenigen Minuten erledigt und geht direkt bei der Pflegekasse ein“ erläutert der Leiter der TK Landesvertretung in Rheinland-Pfalz, Jörn Simon. Wenn ein Angehöriger aufgrund körperlicher, kognitiver oder psychischer Einschränkungen (dauerhaft oder zumindest 6 Monate) Hilfe benötigt im Managen seines Lebensalltags kann ein Pflegeantrag aufgrund Pflegebedürftigkeit gestellt werden. Für den TK Online-Service müssen im Pflegeantrag persönliche Angaben gemacht werden und auch angegeben werden, ob der Pflegebe-dürftige in seiner Häuslichkeit lebt oder in einem Heim. Die Begutachtung der Pflegebedürftigkeit zur Ermittlung des Pflegegrades erfolgt durch den Medizinischen Dienst. Bis Ende September 2020 erfolgt die Begutachtung mit Hilfe eines Telefoninterviews und vorhandener Angaben. Näheres zum TK Pflegeantrag erhalten Sie hier.

In Deutschland werden Pflegebedürftige zu 70 Prozent von ihren Angehörigen zuhause gepflegt. Meist ist es für die unterstützenden Angehörigen kaum möglich einen Pflegekurs außer Haus zu besuchen. Um hier eine Unterstützung zu bieten, können die Angehörigen wertvolle Tipps und Informationen erhalten über ein zeit- und ortsunabhängiges digitales Service-Angebot, den TK-PflegeCoach zu folgenden Themen: 1. Verständnis und Zuwendung 2. Die Pflegeumgebung 3. Richtig pflegen und 4. Selbstschutz für Pflegende. Rund 95.000 Besucher hätten den Online PflegeCoach bereits genutzt, unterstreicht TK Landeschef aus Rheinland-Pfalz. Weiterführende Informationen zum TK-PflegeCoach sind zu finden unter http://www.tkpflegecoach.de/.

 

Anzeige