Homeschooling – Medienkompetenz bleibt auf der Strecke

12.08.2020, Thomas Feibel
Aktuelles aus dem Verlag, Autorenkommentare, Gesunde Mediennutzung

Kaum etwas hat die Digitalität in der Schule so vorangetrieben wie die Corona-Krise. Aus der Not des Shutdowns heraus haben sich Lehrer, Eltern und Schüler*innen mit bewundernswertem Eifer der neuen Herausforderung des Homeschoolings gestellt. Neben Arbeitsblättern zum Herunterladen wurden auch Chancen und Grenzen des kollaborativen Lernens mit Hilfe von Padlets und Videokonferenzen ausgelotet. Aber etwas Wichtiges ist dabei auf der Strecke geblieben: die Medienkompetenz.

Viele Schüler*innen kamen nicht mit den abstrakten Datenbankstrukturen der Schulangebote zurecht. Grundschüler sollten zum Beispiel Arbeitsblätter ausdrucken, hatten aber keine Ahnung wie. Sie hatten ja noch nie etwas ausgedruckt. Es wäre fatal, wenn Schule weiterhin nur versucht, den Lernbetrieb online aufrechtzuerhalten, ohne die wichtigsten Grundkenntnisse der digitalen Kulturtechnik zu vermitteln. Und nicht nur das. Die Infrastruktur muss stimmen. Es kann nicht sein, dass es in jeder Firma eine IT-Abteilung gibt, in der Schule aber die Lehrkraft verantwortlich ist. Lehrer*innen müssen wissen, wie sie mit Neuen Medien arbeiten können, sind aber keine digitalen Hausmeister. Ein Umdenken ist nötig. Dazu reichen die Schulferien nicht aus, aber das Thema „Medienkompetenz“ liegt ja auch nicht erst seit 2020 auf dem Tisch.
 

Thomas Feibel (Jahrgang 1962) ist der führende Journalist zum Thema „Kinder und Computer“ in Deutschland. Er leitet das Büro für Kindermedien (www.feibel.de) in Berlin und publiziert u. a. in „c't“, „familie&co“ sowie „Dein Spiegel“ und arbeitet auch für Hörfunk und Fernsehen. Er schreibt Sachbücher, hält viele Vorträge, gibt Workshops und hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. 2014 wurde er von Bibliothek & Information Deutschland (BID) für seine Arbeit zur Leseförderung und Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche mit der Karl-Preusker-Medaille ausgezeichnet. Er ist Autor der kürzlich im medhochzwei Verlag erschienenen Titel Mein Hausaufgabenheft Plus und Endlich offline 2021 – mehr Zeit für Familie & Schule.

Anzeige