Nachrichten

Demenz unter 65 Jahren - Alzheimer Info 1/2018

28.02.2018,
Politik & Wirtschaft, Demenz
Die meisten Menschen mit Demenz entwickeln die Erkrankung erst im hohen Alter. Nur rund zwei Prozent der Erkrankten sind jünger als 65 Jahre alt. Allerdings bringt eine Erkrankung in diesem Alter besondere Herausforderungen mit sich: Betroffene sind oft noch berufstätig und tragen einen wichtigen Teil zum Familieneinkommen bei. Die Kinder der Betroffenen sind oft noch jünger und weniger unabhängig. Hilfsangebote sind meist auf ältere Demenzkranke ausgerichtet. Weiterlesen

BPtK: G-BA lässt psychisch kranke Menschen weiter warten

28.02.2018, Sven C. Preusker
Politik & Wirtschaft, Psychotherapie
Psychiatrische Institutsambulanzen sollen auch künftig in der Bedarfsplanung pauschal auf die Arztgruppe der Psychotherapeuten angerechnet werden. Dies hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) Mitte Februar beschlossen. Obwohl Psychiatrische Institutsambulanzen nachweislich im Schwerpunkt keine psychotherapeutischen Leistungen erbringen würden, würden sie in der Bedarfsplanung bis Ende 2022 pauschal auf die Gruppe der Psychotherapeuten angerechnet, so die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK). „Der G-BA verlängert damit wissentlich eine fachlich falsche Regelung, die in der ambulanten Versorgung von psychisch kranken Menschen weiter zu langen Wartezeiten führt“, stellt Dr. Dietrich Munz, Präsident der BPtK, fest. Weiterlesen

14. DGCC-Fachkongress am 22./23. Juni

28.02.2018,
Veranstaltungen, Case Management
Der 14. Fachkongress der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) findet am 22./23. Juni 2018 in Düsseldorf statt und steht unter der Überschrift „Mehr Beteiligung – Interdisziplinarität und Nutzerbeteiligung im Case Management“. Weiterlesen

27.000 Einrichtungen der Altenpflege

28.02.2018, medhochzwei Redaktion
Politik & Wirtschaft, Pflege
In Deutschland waren Ende 2015 knapp 27.000 Altenpflegedienste aktiv. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke weiter schreibt, bestanden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes zu dem Zeitpunkt 13.323 ambulante und 13.596 stationäre Pflegeeinrichtungen, darunter 11.164 Einrichtungen mit vollstationärer Dauerpflege. Weiterlesen

Forschungsprojekt „Fallmanagement bei Leistungen zur Teilhabe“ der Deutschen Rentenversicherung

28.02.2018,
Politik & Wirtschaft, Pflege
Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der Zunahme chronischer Erkrankungen sowie des Fachkräftemangels spielen Erhalt und Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit für die Rentenversicherung eine zentrale Rolle. Case- bzw. Fallmanagementansätze sind grundsätzlich geeignet, mittels sektoren- und trägerübergreifender Interventionen bei Versicherten mit einem entsprechenden Bedarf deren (Wieder-) Eingliederung in Erwerbstätigkeit zu fördern. Weiterlesen
Anzeige