Nachrichten

G-BA konkretisiert PPP-Richtlinie

16.10.2020, Sven C. Preusker
KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft, Psychotherapie

KMi (scp) – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 15. Oktober die Erstfassung der Richtlinie über die Personalausstattung der stationären Einrichtungen der Psychiatrie und Psychosomatik (PPP-RL) angepasst. Mit den Anpassungen der PPP-Richtlinie berücksichtige der G-BA auch die anhaltende COVID-19-Pandemie, die die Krankenhäuser in diesem Jahr vor große Herausforderungen stelle, hieß es in einer Mitteilung.

Weiterlesen

Engehausen wird neuer Geschäftsführer der BKG

13.10.2020, Sven C. Preusker
Köpfe, Politik & Wirtschaft

Bei der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG) steht ein Geschäftsführer-Wechsel an. Siegfried Hasenbein wird nach 25 Jahren bei dem Verband, davon 17 Jahre als Geschäftsführer, Ende November in den Ruhestand gehen.

Weiterlesen

Pflegepersonaluntergrenzen sollen ab 2021 für vier weitere Bereiche gelten

12.10.2020, medhochzwei
Politik & Wirtschaft, Pflege, Management

Laut dem jetzt vorliegenden Entwurf der „Verordnung zur Festlegung von Pflegepersonalunter­grenzen in pflegesensitiven Bereichen in Krankenhäusern für das Jahr 2021“ sollen zu Bebginn des kommenden Jahres Pflegepersonaluntergrenzen in vier weiteren Bereichen eigeführt werden.

Weiterlesen

RWI-Papier zu Krankenhausstrukturen nach Corona: der große Umbau kommt bestimmt

12.10.2020, Sven C. Preusker
Hintergrund, Coronavirus, Politik & Wirtschaft, Digital Health, Heilberufe

Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung hat jetzt in seiner „Positionen“-Reihe ein Papier unter dem Titel „Nach Corona: Jetzt stabile Krankenhausstrukturen schaffen“ veröffentlicht. Autoren sind Prof. Dr. Boris Augurzky, Leiter des Kompetenzbereichs „Gesundheit“ am RWI, und RWI-Präsident Prof. Dr. Christoph M. Schmidt. Schon vor der Corona-Krise sei die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser kontinuierlich schlechter geworden, konstatieren die Autoren.

Weiterlesen

Erste Apps auf Rezept ins DiGA-Verzeichnis aufgenommen

12.10.2020, Sven C. Preusker
Digital Health, Psychotherapie, Politik & Wirtschaft

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat Anfang Oktober die ersten „Apps auf Rezept“ in das neue Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) aufgenommen – das Verzeichnis ist unter https://diga.bfarm.de zu finden. Im DiGA-Verzeichnis werden digitale Gesundheitsanwendungen gelistet, also zum Beispiel Apps oder browserbasierte Anwendungen, die als Medizinprodukt mit niedrigem Risiko CE-zertifiziert sind, zusätzlich vom BfArM geprüft wurden und damit vom Arzt verschrieben oder bei entsprechender Diagnose direkt von der gesetzlichen Krankenkasse erstattet werden können. Die „App auf Rezept“ wurde mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) in die Gesundheitsversorgung eingeführt.

Weiterlesen
Anzeige