Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

Nachrichten

Stichwort des Monats: Innovationsfonds

28.11.2018, Uwe K. Preusker
Hintergrund

Beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) wurde durch den durch das Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) neu eingefügten § 92a SGB V ein Innovationsfonds zur Förderung innovativer sektorenübergreifender Versorgungsformen, die über die bestehende Regelversorgung hinausgehen, und für die Versorgungsforschung geschaffen. Dafür werden in den Jahren 2016 bis 2019 jährlich insgesamt 300 Millionen Euro hälftig von den Krankenkassen und aus dem Gesundheitsfonds (Liquiditätsreserve) zur Verfügung gestellt. Aus dem Fonds sollen innovative, sektorenübergreifende Versorgungsprojekte mit 225 Millionen Euro sowie die Versorgungsforschung mit 75 Millionen Euro pro Jahr gefördert werden.

Weiterlesen

Ethikrat: Zwangsmaßnahmen dürfen nur letztes Mittel sein

28.11.2018, Sven C. Preusker
Hintergrund, Heilberufe, Recht, Psychotherapie

Der Deutsche Ethikrat hat Anfang November unter dem Titel „Hilfe durch Zwang? Professionelle Sorgebeziehungen im Spannungsfeld von Wohl und Selbstbestimmung“ eine Stellungnahme zur Problematik der Anwendung von Zwang in professionellen Sorgebeziehungen veröffentlicht. Zwangsmaßnahmen – mit Wohltätigkeit und Fürsorge begründet – sind in vielen Feldern des Sozial- und Gesundheitswesens verbreitet.

Weiterlesen

KBV sieht Umwandlung kleiner Krankenhäuser in ambulante Zentren als „Win-win-Situation für alle“

23.10.2018, Sven C. Preusker
Hintergrund, Politik & Wirtschaft

Ein kürzlich vorgestelltes Gutachten, welches von der Universität Bayreuth zusammen mit der Oberender AG im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) erstellt wurde, beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, kleinere, defizitäre Krankenhäuser in Intersektorale Gesundheitszentren (IGZ) umzuwandeln. Der Studie lagen folgende Rahmenannahmen zu Grunde: Die für eine Umwandlung in ein IGZ geeigneten Standorte gehören der Grund- und Regelversorgung an, verfügen zumindest über eine internistische Fachabteilung, sind im ländlichen Raum angesiedelt und haben weniger als 200 Betten.

Weiterlesen

Terminservice- und Versorgungsgesetz: Gute Ansätze, aber...

26.09.2018, Sven C. Preusker
Hintergrund, Politik & Wirtschaft

Der Referentenentwurf für das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hat viele Reaktionen ausgelöst – nicht zuletzt in der Verbändeanhörung Mitte August. So sieht die Die Bundesärztekammer (BÄK) im Referentenentwurf viele gute Ansätze, aber auch einige „No-Gos“. Die BÄK hebt in ihrer Stellungnahme unter anderem positiv hervor, dass die bisherigen Terminservicestellen zu einer neuen Servicestelle mit erweiterten Aufgaben weiterentwickelt werden sollen. So sollen die Stellen vom 1. April 2019 an rund um die Uhr erreichbar sein. Sie sollen dann auf Grundlage einer „Priorisierung“ auch während der Sprechstundenzeiten unmittelbar ärztliche Versorgung im Notfall vermitteln – entweder in eine offene Arztpraxis, eine Portal- bzw. Bereitschaftsdienstpraxis oder in eine Notaufnahme. Bei lebensbedrohlichen Notfällen soll der Anrufer an die Notrufnummer 112 weitergeleitet werden

Weiterlesen

Stichwort des Monats: Zentrale (Notfall-)Aufnahme

28.08.2018, Uwe K. Preusker
Hintergrund

Die zentrale (Notfall-)Aufnahme ist die interdisziplinäre Leitstelle eines Krankenhauses, die insbesondere die interdisziplinärer Erstbetreuung, aber auch die Abstimmung der Organisation auf die Patienten- und Behandlungsbedürfnisse, besonders bei Akuterkrankungen, übernimmt. Sie folgt dem Vorbild des amerikanischen „Emergency Room“ und kümmert sich um alle Patienten, die angemeldet oder als Notfall in ein Krankenhaus kommen.

Weiterlesen
Anzeige