Nachrichten

(Nach dem) Umzug ins Pflegeheim – Folge 12 des Demenz-Podcasts jetzt online

01.04.2020, medhochzwei
Aktuelles aus dem Verlag, Demenz, Pflege

Hören Sie rein: Diesen Monat beschäftigen wir uns mit der Anfangszeit nach dem Umzug in eine Pflegeeinrichtung.

Weiterlesen

Einsam durch die Corona-Krise: Beschäftigung für Menschen mit Demenz

31.03.2020, medhochzwei
Coronavirus, Demenz, Pflege

Seit Beginn der Corona-Pandemie erreichen uns Tag für Tag neue Nachrichten und wir alle sind aktuell persönlichen Einschränkungen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es trotz alle dem den einzelnen Menschen mit seinen Bedürfnissen nicht aus dem Blick zu verlieren.

Weiterlesen

Isolation und Einsamkeit in Zeiten der Corona-Krise – Beschäftigung für Menschen mit Demenz

26.03.2020, medhochzwei
Coronavirus, Demenz, Pflege

Zwischen Quarantäne und Pflegenotstand jagt eine Eilmeldung die nächste – uns allen ist bewusstgeworden, dass wir uns in turbulenten Zeiten befinden. Doch sollten wir hinter all der derzeitigen Planung und Umstrukturierung unserer Gesundheits- und Versorgungssysteme nicht den Menschen und seine Bedürfnisse aus den Augen verlieren.

Weiterlesen

Isolation und Einsamkeit – Beschäftigung für Menschen mit Demenz

24.03.2020, medhochzwei
Aktuelles aus dem Verlag, Demenz

Zwischen Quarantäne und Pflegenotstand jagt eine Eilmeldung die nächste – uns allen ist bewusstgeworden, dass wir uns in turbulenten Zeiten befinden. Doch sollten wir hinter all der derzeitigen Planung und Umstrukturierung unserer Gesundheits- und Versorgungssysteme nicht den Menschen und seine Bedürfnisse aus den Augen verlieren.

Weiterlesen

Forscher wollen Schmerzen und Emotionen Älterer erkennbar machen

24.03.2020, René Adler
Demenz, Pflege

Demenzbetroffenen und anderen kognitiv beeinträchtigten älteren Menschen fällt es mit dem Fortschreiten ihrer Beeinträchtigungen zunehmend schwerer, sprachlich mitzuteilen, was ihnen fehlt. Wenn sie unverstanden bleiben, belastet dies auch Angehörige und geht oft mit großem Leid einher. Denn es bleiben nicht nur Empfindungen unausgesprochen: Auch für Ärzte und Pflegekräfte wird es häufig schwierig, etwa Schmerzen zu erkennen. Diesem Problem entgegenwirken möchte ein interdisziplinäres Forschungsteam der Psychologie und Informatik an der Universität Bamberg. Ein sogenanntes Living Lab (Realwelt-Labor) mit moderner Technik soll es schon ab diesem Frühjahr ermöglichen, alltägliches Schmerzverhalten bei Menschen mit und ohne Demenz kontrolliert und detailliert zu erfassen.

Weiterlesen
Anzeige