Logo   WdK Sondernewsletter
 
 
 
   
 



 

Einladung zum 4. Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung am 25. Februar 2021 – Gesundheit und Pflege nachhaltig neu gestalten

 

„Nicht nur erst seit der aktuellen Pandemie gibt es in der gesundheitlichen und medizinischen Versorgung ein zu großes Nebeneinander der unterschiedlich Beteiligten in den individuellen Versorgungsprozessen. Abstimmung, Transparenz und Durchlässigkeit lassen durchweg zu wünschen übrig. Wir sind – auch mit den entsprechenden technischen Rahmenbedingungen – inzwischen so weit fortgeschritten, dass wir das konsequent und systematisch ändern sollten. Wie können wir die sog. Regelversorgung praktisch so verändern, dass PatientInnen sie von der Prävention bis zur Pflege als einen durchlässigen, integrativen Prozess erfahren? Wie können sie und ggf. ihre Angehörigen aktiv einbezogen werden? Welche Erfahrungen gibt es bereits? Was lehrt uns die Corona-Krise?“

Rolf Stuppardt, Herausgeber WELT DER KRANKENVERSICHERUNG
und Moderator der Veranstaltung



Seit Mitte letzten Jahres führen wir in WELT DER KRANKENVERSICHERUNG mit zahlreichen namhaften Autorinnen und Autoren eine offene, kritische und lösungsorientierte Diskussion über die Integrierte Versorgung als Regelversorgung. Diese wollen wir im Rahmen unseres 4. HEIDELBERGER FORUMS GESUNDHEITSVERSORGUNG am 25. Februar im Rahmen einer Hybridveranstaltung vertiefen – maßgeblich für uns sind natürlich die dann aktuellen Pandemie-Schutzmaßnahmen.

Die Veranstaltung findet erneut unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, statt.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Annette Mehler und Rolf Stuppardt, WELT DER KRANKENVERSICHERUNG.



Es erwartet Sie ein Tag mit pointierten Statements in Round Table Diskussionen, denen jeweils wichtige Keynotes vorgeschaltet sind.

Der Vormittag wird mit einer Keynote mit Prof. Dr. Glaeske zum Thema „Gesundheit und Versorgung integrativ gestalten“ eingeleitet.



Wir freuen uns dann auf das erste Round Table zu Erfahrungen und Positionen wichtiger Player zu den Schlüsselbegriffen „Vernetzung, Kooperation und Integration“:
 

  • Roland Engehausen, Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft, München

  • Prof. Dr. Jana Jünger, Direktorin des IMPP, Mainz

  • Dr. Bernadette Klapper, Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart

  • Prof. Dr. h. c. Herbert Rebscher, Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie, Gyhum

  • Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit, Hamburg

  • Michael Weller, Leiter Politik beim GKV-Spitzenverband




Ohne Vernetzung, Kooperation und Integration ist eine durchlässige, patientenzentrierte Versorgung weder effektiv noch effizient. Die Vertrags- und Leistungspartner im Gesundheitswesen müssen daher auf Dauer ein Interesse daran haben, dass dies nachhaltig gewährleistet ist. Wir diskutieren mit den unterschiedlich Verantwortlichen ihre Positionen dazu und wollen etwas zu ihren Erfahrungen, Perspektiven und ggf. ihren Regelungsbedarf wissen.

Für die digitalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bieten wir in der Mittagspause zwei interaktive Workshops zu den Themen „Versorgungsmodelle der Zukunft“ mit Prof. Dr. Boris Augurzky und „Innovationsfonds – Transfer in die Regelversorgung“ mit Roland Engehausen an.

Die Nachmittagsrunde wird mit einer Keynote von Prof. Dr. David Matusiewicz zum Thema „Stellschrauben integrierten Versorgungsmanagements“ eingeleitet.



Es schließt sich dann das zweite Round Table des Tages an, bei dem wir uns auf die Diskussion über Einblicke in die zukünftige Versorgungsgestaltung freuen:
 

  • Prof. Dr. Boris Augurzky, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Münch und Leiter Kompetenzbereich Gesundheit beim RWI, Essen

  • Dr. Gertrud Demmler, Vorständin der Siemens BKK, München

  • Dr. h.c. Helmut Hildebrandt, Vorstandsvorsitzender der Optimedis AG

  • Istok Kespret, Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH

  • Sandra Postel, designierte Vorstandsvorsitzende der Pflegekammer Nordrhein-Westfalen i.G.




Viele Verantwortliche im System sind längst auf dem Weg zu mehr Kooperation und Integration in der gesundheitlichen Versorgung. Anhand der dabei gewonnenen praktischen Erfahrungen geht es uns insbesondere um den Austausch und die Erörterung wesentlicher Prozessmerkmale, wie dabei mehr Qualität in der Versorgung generiert werden kann und welche Instrumente zukünftige Versorgungsgestaltung erleichtern. Hier geht es auch um Diskussionen darüber, ob und wie konsequente integrierte Versorgung als neuer Regelstandard im Versorgungsgeschehen verankert werden kann.

Seien Sie uns herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie und einen regen Austausch zu einem wichtigen Thema, dass prioritär auf die Agenda der Gesundheitspolitik in der kommenden Legislaturperiode gehört.

Sollte es nach den Umständen der Pandemie-Schutzmaßnahmen möglich sein, so werden wir auch in diesem Jahr wieder zu einem vorabendlichen Tischgespräch am 24. Februar ab 19 Uhr ins Restaurant Backmulde einladen.

Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
www.heidelberger-forum-gesundheitsversorgung.de


Abonnenten von WELT DER KRANKENVERSICHERUNG zahlen für die Teilnahme einen vergünstigten Preis: Päsenz € 348,00 zzgl. MwSt. (regulär: € 448,00), Online € 199,00 zzgl. MwSt. (regulär: € 248,00).


Viele Grüße aus Heidelberg
Ihr medhochzwei Verlag


Sie möchten keine Mitteilung mehr erhalten? Schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@medhochzwei-verlag.de

 
   
 
   
 

Impressum


medhochzwei Verlag GmbH

Alte Eppelheimer Str. 42/1

69115 Heidelberg

 

Tel.: +49 (0) 62 21 / 9 14 96 - 0

Fax: +49 (0) 62 21 / 9 14 96 - 20

E-Mail: info@medhochzwei-verlag.de

 

Steueridentifikationsnummer

USt-IdNr.: DE267309671

Handelsregisternummer

HRB 707 763, Amtsgericht Mannheim

Ansprechpartner: Julia Rondot

Geschäftsführung: Julia Rondot

 
   
 
 
 
  matomo