Gesetz über das Studium und den Beruf von Hebammen (Hebammengesetz – HebG) Hebammen-Studien- und -Prüfungsverordnung

Gesetzes- und Verordnungstexte mit Erläuterungen

Artikelnummer: 86216572

Verfügbarkeit: erscheint Januar 2020

59,99 €
inkl. MwSt.
Menge:

Artikelbeschreibung

Nach dem geplanten Hebammengesetz soll es in Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG nur noch eine hochschulische Ausbildung geben. Diese soll ab dem 1. Januar 2020 beginnen. Die vor dem 31. Dezember 2021 begonnenen Ausbildungen können fortgeführt werden.

Für die Hebammen und Entbindungspfleger nach bisherigem Recht bleibt die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung unberührt. Die vorbehaltenen Tätigkeiten können nach wie vor ausgeführt werden. Diese Tätigkeiten werden auch im neuen Hebammengesetz fortgeschrieben.

Das Werk enthält den Gesetzestext zum Hebammengesetz und zur Hebammen-Studien- und -Prüfungsverordnung sowie die wesentlichen Teile der amtlichen Begründungen hierzu. Zudem sind die einschlägigen Vorschriften der Richtlinie 2005/36/EG abgedruckt. Prof. Dr. Gerhard Igl erläutert praxisorientiert und verständlich.

Details

Allgemeine Informationen

Produktform:
Softcover
Sprache:
Deutsch
Verlagsmarke:
medhochzwei
Auflage:
1. Auflage
ISBN:
978-3-86216-572-8
Herstellungsland:
DE
Stand:
2019
Umfang:
ca. 300 Seiten
Format:
17 x 24 cm

Biografie

Der Autor:

Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universitätsprofessor a.D., ehemaliger geschäftsführender Vorstand des Instituts für Sozialrecht und Gesundheitsrecht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des deutschen und europäischen Sozial- und Gesundheitsrechts (Kranken- und Pflegeversicherung, Rehabilitation, Qualitätssicherung, Gesundheitsberufe), des Rechts der älteren Menschen, des Heimrechts sowie des Rechts des bürgerschaftlichen Engagements. Gerhard Igl ist Autor des Praxiskommentars zum Gesetz über die Pflegeberufe, das 2019 in 2. Auflage ebenfalls im medhochzwei-Verlag erschienen ist.

Anzeige