Prof. Dr. Marie-Luise Dierks

Professor Dr. Marie-Luise Dierks studierte nach einer Ausbildung und mehrjähriger Tätigkeit in der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung Pädagogik, Soziologie und Psychologie. Sie ist Professorin für Public Health am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover und hier unter anderem mit der Leitung des Masterstudiengangs Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health) betraut. Zudem leitet sie den Forschungsbereich Patientenorientierung und Gesundheitsbildung und beschäftigt sich hier u. a. mit der Frage, was es braucht, um eine wirkliche Patientenorientierung in der Gesundheitsversorgung umzusetzen und Menschen zu befähigen, sich im Gesundheitssystem zu orientieren. In diesem Zusammenhang hat sie zusammen mit Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm Schwartz 2006 die erste deutsche Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover gegründet mit dem Ziel, die Gesundheitskompetenz und das Empowerment der Menschen zu unterstützen. Professor Marie-Luise Dierks ist in diversen Fachgesellschaften aktiv (z. B. in der Deutschen Gesellschaft für Public Health, der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention) und engagiert sich in zahlreichen Fachbeiräten (u. a. Aktionsplan Gesundheitskompetenz), ist Vorsitzende der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin in Hannover und stellvertretende Vorsitzende des Expertenbeirats für den Innovationsfonds.

Anzeige