Videos

Nachrichten

13.06.2018

Aktuelles aus dem Verlag

Leinen los auf unserem Verlagsempfang: medhochzwei feierte mit seinen Autoren und Gästen dieses Jahr auf der „Van Loon“ im Landwehrkanal

Wie zwei Kapitäninnen standen Geschäftsführerin Julia Rondot und die frisch verheiratete Programmleiterin Annette Xandry, früher Kerstein, bei der allgemeinen Begrüßung an der Reling des Schiffes „Van Loon“. An diesem besonderen Ort in Kreuzberg fand der Verlagsempfang 2018 von medhochzwei statt. Gründe zum Anstoßen gab es genug. Julia Rondot bedankte sich bei den Autoren, Herausgebern, Partnern und Mitarbeitern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Herbert Rebscher hat schon gedroht, dass er die Leinen losmacht und Rolf Stuppardt wisse auch, wie das geht. Aber keine Sorge, wir haben genug Wein an Bord.“ Als Schlusswort wählte sie ein Zitat von Gilbert Keith Chesterton „Es ist mir völlig gleichgültig, wohin das Wasser fließt, solange es nicht in den Wein läuft.“, das von allgemeinem Gelächter begleitet wurde.

Das Musiker-Trio rund um Franziska Plückhan von der Popakademie Mannheim sorgten mit ihrer Musik für eine schöne Atmosphäre. Sie spielten an E-Kontrabass, E-Gitarre und Cajon bekannte Stücke neu interpretiert. Während die Sonne langsam im Kanal versank, unterhielten sich die Gäste und Kolleginnen des Verlags bei einem Salat- und Grillbuffet, das an Bug und Heck aufgebaut war. Auf dem Deck der „Van Loon“ blies ein ordentlicher Wind und auch trotz kuscheliger Decken suchten die Gäste später unter Deck Zuflucht. In der „Chill-out-Lounge“ der „Van Loon“, die mit großen Fenstern einen wunderschönen Blick aufs Wasser hatte, wurde die Musik der Band lebendiger und lud zum Mitwippen, Singen und sogar Tanzen ein.

medhochzwei

>zurück<