Lexikon des deutschen Gesundheitssystems

Preusker, Uwe K. (Hrsg.)

5., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, 2017
XIX, 603 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-86216-350-2
lieferbar

Verfügbarkeit: Auf Lager

98,99 €
inkl. 7% MwSt.

Schlagworte: Gesundheitssystem Gesundheitsmarkt Gesundheitswirtschaft Gesundheitspolitik Gesundheitswesen Fachbegriffe Gesundheitsreform Definitionen Gesundheitssystem Fachbegriffserläuterungen Gesundheitswesen

Lexikon des deutschen Gesundheitssystems Base

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Artikelbeschreibung

"Das Lexikon des deutschen Gesundheitssystems hält in seiner neuesten Auflage, was es verspricht, nämlich sowohl für Fachleute als auch für Lehrende und Lernende in den Gesundheitsberufen ein hilfreiches Nachschlagewerk zu sein." Es gehöre "uneingeschränkt in jede Schul- und Hochschulbibliothek", heißt es weiter in einer der Rezensionen über die 2013 erschienene 4. Auflage des "Lexikons des deutschen Gesundheitssystems".

Diesen Anspruch will auch die 5. Auflage erfüllen. Sie ist erneut komplett überarbeitet und um zahlreiche neue Stichworte erweitert worden. Mit mehr als 1.000 Stichworten wird das deutsche Gesundheitssystem in seinen vielfältigen Facetten und mit seinen vielfach komplizierten Regelungen aufgeschlüsselt und auf diese Weise verständlich gemacht. Durch die systematischen Querverweise wird der Nutzer unterstützt, indem er auf wichtige ergänzende Begriffe und Schlagworte aufmerksam gemacht wird.

Wegen seines umfassenden Ansatzes ist das "Lexikon des deutschen Gesundheitssystems" sowohl im Rahmen der Aus- und Fortbildung, aber auch für gestandene Fachleute der verschiedenen Gesundheitsberufe als zuverlässiger Helfer in Zweifelsfragen jenseits des eigenen Fachgebietes mittlerweile zu einem Standard-Nachschlagewerk geworden.

Zusätzlich zur vollständigen Durchsicht und Aktualisierung wurde eine ganze Reihe von neuen Stichworte unter anderem zu folgenden Themenbereichen in die 5. Auflage aufgenommen (Auswahl):
Krankenhausstrukturgesetz, Strukturfonds, Versorgungszuschlag, Fixkostendegressionsabschlag, Notfallversorgung, planungsrelevante Qualitätsindikatoren, GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, Hygieneförderprogramm, Entlassmanagement der Krankenhäuser, Innovationsfonds und -ausschuss, Terminservicestellen, Besondere Versorgung, GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz, Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen, Pauschalierendes Entgeltsystem für Psychiatrie und Psychosomatik, Beitragsschuldenentlastungsgesetz, GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz

Zusatzinformation

Herausgeber Preusker, Uwe K. (Hrsg.)
Umfang XIX, 603 Seiten
Format 17 x 24 cm
Produktform Hardcover
Gewicht 1.270 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86216-350-2
Verlagsmarke medhochzwei

Artikelbeschreibung

"Ein hilfreiches Nachschlagewerk sowohl für Fachleute als auch Lehrende und Lernende in den Gesundheitsfachberufen."

Quelle: Ärzteblatt Baden-Württemberg 11/2017


"Wer sich durch den Dschungel des deutschen Gesundheitssystems kämpfen muss, der verliert schnell den Überblick vor lauter Gesetzen, Institutionen und Abkürzungen. Uwe Preuskers Standard-Nachschlagewerk schafft dafür bereits in fünfter Auflage Abhilfe. Kurze, auf den Punkt gebrachte Erläuterungen zu insgesamt 1.000 Stichworten führen sicher durchs deutsche Gesundheitssystem."

Quelle: Pharmareport 4/2017


"Der 600 Seiten starke Band will dazu beitragen, dass sich Profis wie Laien auch weiterhin im Gesundheitswesen mit all seinen Facetten und komplizierten Regelungen zurechtfinden. Dazu sind in die erklärenden Texte systematisch Querverweise eingearbeitet worden, sodass weitere wichtige ergänzende Schlagworte nicht vergessen wurden. Neben dem gedruckten Buch steht eine Online-Version bereit, die laufend aktualisiert wird. Damit sind die Leser für die neuesten Entwicklungen bestens gewappnet."

Quelle: Gesundheit und Gesellschaft 10/2017


"Eigentlich spricht ein Lexikon, das bereits nach wenigen Jahren in 5. Auflage erscheint, für sich und macht es einem Rezensenten, der alle früheren Auflagen kennt, vergleichsweise einfach. Denn erneut wurde das Lexikon aktualisiert und um knapp 100 neue Stichworte erweitert. So wird die Gesetzgebung seit der letzten Auflage (2013) ebenso jeweils gebündelt mit den nötigen Angaben fortgeschrieben wie einzelne wichtige, bisher (wenige) fehlende Stichworte neu aufgenommen wurden (z. B. Hygiene-Förderprogramm, Oberarzt). Macht man die Probe aufs Exempel, stellt sich ein Thema vor und sucht, was sich im Lexikon dazu findet, so wird man prägnant und kompetent bedient, auch durch die innerhalb der Stichworte gekennzeichneten Verweise auf jeweils andere, sachlich verknüpfte Inhalte. Von daher erfüllen die jetzt knapp 1.100 enthaltenen Lexikoneinträge absolut die gewünschten Zwecke, nämlich Leserinnen und Leser schnell in klarer Sprache zur Sache zu informieren, auf den aktuellen Stand zu bringen und auch für Versierte Themen nochmal nachschlagen zu können. Es ist das Verdienst von Autor und Verlag, das komplexe Geschehen im Gesundheitswesen mit lexikalischen Mitteln gut und handlich aufzuschlüsseln."

Quelle: Prof. Dr. Rudolf Schmid


"Zuverlässiger Helfer in Zweifelsfragen […] Über 1.000 Stichworte werden verständlich erklärt, um den komplexen Regelungen und Fakten des Gesundheitssystems folgen zu können."

Quelle: Altenheim 10/2017


"Ein Standard-Nachschlagewerk in der Aus- und Fortbildung, aber auch für gestandene Fachleute der verschiedenen Gesundheitsberufe, die einen Blick über den eigenen Tellerrand riskieren mögen."

Quelle: Chirurgenmagazin 3/2017
Dr. Uwe K. Preusker, Herausgeber und Hauptautor des Lexikons, war rund 40 Jahre in verschiedenen Funktionen im deutschen und europäischen Gesundheitssystem tätig. Neben Managementpositionen war er auch als Gutachter, Interessenvertreter, Journalist und Moderator tätig. Seit vielen Jahren ist er Herausgeber des Brancheninformationsdienstes "Klinik Markt inside", dessen Chefredakteur er bis 2014 ebenfalls war. Außerdem ist er vielen als Autor von Büchern und Zeitschriftenbeiträgen zu gesundheitspolitischen und krankenhausspezifischen Themen bekannt. Zusätzlich war er viele Jahre in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Dozent in verschiedenen Studiengängen im Gesundheitsbereich tätig.