Nachrichten

13.03.2018

Krankenversicherung, Digital Health

TELnet@NRW Kongress gab vielschichtigen Einblick in den aktuellen Stand des telemedizinischen Innovationsfondsprojektes

Am 07. März 2018 fand der erste TELnet@NRW Kongress zum Motto „Gemeinsam handeln, kompetent behandeln“ im Schloss der Westfälischen Wilhelms Universität Münster statt. Den Teilnehmern wurde ein profunder Einblick in den aktuellen Stand des Innovationsfondsprojektes TELnet@NRW gegeben. Nach Begrüßung des Gastgebers Univ. Prof. Dr. med. Dr. phil. R. Nitsch, des TELnet@NRW Konsortialführers Univ. Prof. Dr. med. G. Marx, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care am UK Aachen stellte  Prof. Dr. med. Masanneck, Mitglied des Expertenbeirats des Innovationsfonds, aktuelle und ausgewählte, zukünftige Arbeitsschwerpunkte des Innovationsfonds dar. Auf eine sehr zukunftsgerichtete Zeitreise in verschiedene digitalisierte Wirtschafts- und Gesundheitsprozesse, der Robotik, des autonomen Fahrens, der Sensorik, des machine-learning und ausgewählter digitaler Gesundheitsprojekte nahm Christian Baudis, ehemaliger Chef von Google Deutschland, die TELnet@NRW Kongressteilnehmer mit. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen „Tele-Infektiologie und Tele-Intensivmedizin“ zum Anfassen: Durch TELnet@NRW Erfahrungsberichte aus den Kooperationskliniken und den Ärztenetzen sowie Live Schaltungen in zwei periphere Krankenhäuser und zu einem niedergelassenen Arzt des Ärztenetzes Medizin und Mehr in Bünde erhielten die Kongressteilnehmer eine sehr gute Vorstellung, wie Telekonsile und -visiten in TELnet@NRW konkret ablaufen: mit Fallvorstellungen, Fragestellungen des Konsil- bzw. Visiten-anfragenden Arztes  und evidenzbasierter, strukturierter Beratung und kollegialem Dialog. Anforderungen an das Studiendesign und erste Ergebnisse der konsilanfragenden Ärzte zu Konsil-Anlässen und zum Mehrwert der Telekonsile und -visiten präsentierte Michael Dörries, Lehrstuhl für Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement der Universität Bielefeld. Mit dem Film „Wir sind TELnet@NRW“ schloss der Kongress. Veranstalter waren die Universitätsklinik RWTH Aachen (Konsortialführer), Universitätsklinikum Münster, Ärztenetz MuM Medizin und Mehr eG Bünde, Gesundheitsnetz Köln-Süd e.V., Techniker Krankenkasse, Universität Bielefeld und ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin. Nächstes Jahr soll die Kongressreihe zu TELnet@NRW fortgesetzt werden. Mehr Informationen unter https://www.telnet.nrw/2018/03/09/gemeinsam-gesundheit-schaffen-telnetnrw-kongress-zeigt-live-televisiten-und-konsile/.

Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung

>zurück<