Nachrichten

06.04.2018

Krankenversicherung

Ernährung wichtiges Standbein für die Gesundheit – 124. Internistenkongress: Fokus auf Senioren über 70 Jahre

„In jedem Alter sei eine hochwertige, den individuellen Bedürfnissen angepasste Ernährung die wichtigste Gesundheitsvorsorge – möglichst kombiniert mit Bewegung. Eine bessere Medizin gegen das Altern haben wir ganz einfach nicht“ , so Prof. Dr. med. Cornel C. Sieber , Nürnberg/Regensburg, DGIM Vorsitzender und Kongresspräsident des 124. Internistenkongresses vom 12. Bis 14.04.2018 in Mannheim: In den ersten Lebensphasen sollte Übergewicht vermieden, im Alter sollte einer Fehlernährung vorgebeugt werden. Ernährungsgewohnheiten von Senioren ab 70 Jahre ändern sich, da die körperliche Aktivität und der Appetit nachlassen. Der Körper benötigt dennoch wichtige Vitamine, wie z.B. Vitamin D und Spurenelemente. Der ältere Mensch sollte auf Stabilität seines Körpergewichts Wert legen, da Gewichtsreduktion insbesondere mit der Abnahme der Muskelmasse einherginge. Diese würden die Sturzneigung und das Frakturrisiko erhöhen. Hier ist auf ausreichende Proteinversorgung zu achten, täglich 1,0 bis 1,2 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht, auch pflanzliche Proteine, wie hochwertige Milchprodukte mit hohem Leucingehalt (z.B. in Hartkäsen) sind empfehlenswert, so Prof. Dr. med. Jürgen M. Bauer, Ärztlicher Direktor des Agaplesion Bethanien Krankenhauses in Heidelberg. Entzündliche Prozesse und oxidativer Stress spielen bei älteren Menschen ebenfalls eine große Rolle. Hier sollten sich die Senioren mit ausreichend Obst, Gemüse und Omega 3-Fettsäuren versorgen.

Dr. Monika Sinha – Welt der Krankenversicherung

>zurück<