"Demenz – genau hinsehen!": Der Welt-Alzheimertag findet ab 21. September statt

01.09.2021, Sarah Rondot
Veranstaltungen, Demenz

Am 21. September 2021 ist Welt-Alzheimertag. Unter dem Motto „Demenz – genau hinsehen!“ finden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Vorträge, Tagungen, Gottesdienste und Benefizkonzerte statt. Im Rahmen einer Demenz Woche vom 20. bis zum 26. September gibt es vielfältige Angebote. Den Welt-Alzheimertag gibt es seit 1994, er möchte auf die Krankheit aufmerksam machen und die Situation der Demenzkranken und ihrer Familien in den Fokus stellen. Denn medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und vieles mehr kann den Kranken und ihren Angehörigen sehr helfen. Das Motto dieses Jahr „Genau hinsehen“ geht laut der Deutschen Alzheimergesellschaft darauf ein, dass nach der Diagnose einer Demenz oft nur noch die Krankheit und nicht der Mensch gesehen wird. Der Welt-Alzheimertag plädiert für einen offenen Umgang mit Demenz, respektvoll und auf Augenhöhe. Jede und Jeder kann im eigenen Umfeld aufmerksam sein und genauer hinschauen, wenn jemand ungewöhnliches Verhalten zeigt und eine Demenz vermutet werden kann.



Das Thema Demenz wird für die Gesellschaft immer relevanter werden. Schon heute sind 50 Millionen Menschen weltweit an einer Demenz erkrankt, zwei Drittel von ihnen in Entwicklungsländern. Bis zum Jahr 2050 werden es voraussichtlich 152 Millionen Menschen mit Demenz sein. Demenz kann man bis jetzt nicht heilen, aber Aktionen wie der Welt-Alzheimertag geben den Anstoß, einen richtigen Umgang mit Demenz und vor allem mit Menschen mit Demenz zu finden.

Auf der Website des Welt-Alzheimertages können Sie sich über die Aktionen informieren und selbst geplante Veranstaltungen anmelden.

Anzeige
Anzeige