Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

Neu erschienen

Nachrichten

22.01.2019
Sven C. Preusker
Bundesärztekammer lehnt Referentenentwurf des BMG zur Psychotherapeutenausbildung strikt ab

Die Bundesärztekammer (BÄK) lehnt den vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegten Referentenentwurf für eine Reform der Psychotherapeutenausbildung (siehe Hintergrundbeitrag im medhochzwei-Newsletter Januar 2019) strikt ab.

22.01.2019
medhochzwei
Deutsche Alzheimer Gesellschaft begrüßt den Auftakt zur Nationalen Demenzstrategie

Die Entwicklung der Nationalen Demenzstrategie läuft an. Am 21. Januar nahmen die beteiligten Akteure mit einer Auftaktveranstaltung offiziell ihre Arbeit auf. Im Laufe des Jahres sollen vier Arbeitsgruppen die Inhalte der Nationalen Demenzstrategie entwickeln.

22.01.2019
medhochzwei
Wir verzichten ab sofort auf das Einschweißen unserer Bücher

Ab sofort verzichten wir auf das Einschweißen unserer Soft- und Hardcover. Lediglich Bücher, die einen Downloadcode enthalten, werden zukünftig weiter eingeschweißt werden.

21.01.2019
WISO S. E. Consulting GmbH
Belegarztwesen: Auslaufmodell trotz Zuspruchs von allen Seiten?

Experten sind sich einig: Gäbe es das Belegarztwesen im deutschen Gesundheitswesen nicht, müsste man es erfinden. Denn Ärzte, die Patienten ambulant in ihrer Praxis, aber gegebenenfalls auch in der Belegabteilung eines lokalen Krankenhauses stationär behandeln können, sind das Gegenmodell zur sektoralen Spaltung.

18.01.2019
medhochzwei
15. contec forum in Berlin

Aktionsplan statt Aktionismus – Pflegen wirksam verändern!
Unter diesem Motto diskutierten wieder rund 200 Vertretern aus Politik und Branche die aktuellen sozialpolitischen Herausforderungen sowie konkrete Lösungsansätze für Fragen des Fachkräftemangels oder eine steigende Attraktivität des Pflegeberufes.

 

18.01.2019
Agentur WOK GmbH
Versorgung digital: total normal! am 02. und 03. April 2019 – Realität Digitalisierung oder „Zurück aus der Zukunft“?

Wie in allen Branchen wird auch im Gesundheitswesen Digitalisierung als zentrales Zukunftsthema diskutiert. Fakt aber ist: Digitale Lösungen sind längst in der Versorgung angekommen.

Anzeige