Bundestag beschließt steuerliche Forschungsförderung

08.11.2019, Rolf Stuppardt, WELT DER KRANKENVERSICHERUNG
Politik & Wirtschaft

Unternehmen, die forschen, sollen künftig mit einem Steuervorteil von jährlich mehr als einer Milliarde Euro gefördert werden. Vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen sollten dadurch zu Investitionen in Forschung und Entwicklung ermuntert werden, heißt es in der Gesetzesbegründung. Allerdings muss der Bundesrat dem Gesetz noch zustimmen, weil die Länder knapp die Hälfte der Fördersumme beisteuern sollen. Für das Jahr 2021 werden Steuermindereinnahmen von insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro erwartet. In den Folgejahren steigt die Summe nach und nach an. Die Förderung kann von allen in Deutschland steuerpflichtigen Unternehmen für Forschungsvorhaben beantragt werden. Das Forschungszulagengesetz soll zum 1.1.2020 in Kraft treten und gilt dann, wenn der Bundesrat zugestimmt hat, unbefristet.

Anzeige