Herzlich Willkommen bei WELT DER KRANKENVERSICHERUNG

 

Die Zeitschrift für die Themen- und Partnerwelt von GKV und PKV  


Rolf Stuppardt


WELT DER KRANKENVERSICHERUNG ist eine unabhängige Plattform für alle Fragen des Gesundheitswesens und der Krankenversicherung und stellt sich mit erfahrenen Autoren und Gesprächspartnern den drängenden Themen der Branche mit anspruchsvollen, praxis- und zukunftsorientierten Beiträgen. Konzept und inhaltliche Ausrichtung der Zeitschrift wird aktiv von einem namhaften Beirat mit Repräsentanten aus den wichtigsten Branchenfeldern unterstützt.

Herausgeber, Beirat und Redaktion stellen monatlich eine Auswahl aktueller, anspruchsvoller Beiträge zusammen, beispielsweise zu den folgenden Themen:

• Finanzierungs- und Tariffragen der GKV und PKV
• Leistungs- und Versicherungsrechtsfragen
• Versorgungs- und Vertragsmanagement
• Medizintechnologische Entwicklungen
• Stationäre Versorgung und Krankenhausfinanzierung
• Qualitäts-, Transparenz- und Bewertungsfragen
• Ambulante ärztliche Versorgung und Vergütung
• Sektorenübergreifende Entwicklungen
• Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation
• Pflegemarkt und -politik
• Marktentwicklungen und Innovationen im Gesundheitswesen

WELT DER KRANKENVERSICHERUNG bildet eine mediale Brückenfunktion zwischen den Partnern in Gesundheitswesen, Gesundheitswirtschaft, Wissenschaft und Politik und trägt zu einer neuen Diskurskultur bei, die auf Verständnis und Verständigung ausgerichtet ist.

Beste Grüße

Ihr Rolf Stuppardt

Der medhochzwei Verlag sprach in einem Videointerview mit dem Herausgeber Rolf Stuppardt über Ziel und Zweck, sowie die Themen der Zeitschrift WELT DER KRANKENVERSICHERUNG.

Sehen Sie hier das Interview mit Rolf Stuppardt.


Nachrichten

12.02.2018

Aktuelles aus dem Verlag

Klinik Markt inside Themeninfo: Kleine DRG-Revolution und Zukunft zweier Klinikketten

Dass die Pflege im Krankenhaus im Sondierungspapier von Union und SPD nur eine oberflächliche Nebenrolle gespielt hat, mag den einen oder anderen enttäuscht haben. Im Koalitionsvertrag hat die Klinikpflege einen hohen Stellenwert bekommen, und es bahnt sich eine kleine Revolution an: Wenn die Groko...[mehr]

medhochzwei

09.02.2018

KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft, Management

BDPK sieht Koalitionsvereinbarungen kritisch

KMi (scp) – Der Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK) sieht den von CDU, CSU und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag die vorgesehenen Regelungen die Krankenhäuser betreffend in weiten Teilen kritisch. Erhebliche Probleme sieht der Verband unter anderem mit der Festlegung von abteilungsbezogenen Personaluntergrenzen für die Pflege auf die Kliniken und ihre Patienten zukommen.[mehr]

Sven C. Preusker

07.02.2018

KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft

Koalitionsvertrag steht – DRG-System soll umgebaut werden, Gesundheitsministerium bleibt bei der CDU

KMi (scp) – Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD steht – und auch die Posten sind zumindest zwischen den Parteien verteilt. Das Gesundheitsministerium wird bei der CDU bleiben, möglicherweise gibt es auch beim Minister Kontinuität – Hermann Gröhe hatte zumindest wiederholt betont, gerne Gesundheitsminister bleiben zu wollen. [mehr]

Sven C. Preusker

07.02.2018

Aktuelles aus dem Verlag

"Datenschutz in der Pflege" - Nützlicher Leitfaden zum Umgang mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung


In der Pflege geht ohne Vertrauen nichts. Damit eine individualisierte und umfassende Pflege gewährleistet werden kann, müssen die Pflegenden sowohl über die gesundheitliche Situation als auch über persönliche Informationen wie Vorlieben und Abneigungen der Menschen mit Pflegebedarf Bescheid...[mehr]

medhochzwei

05.02.2018

Aktuelles aus dem Verlag, Management, Pflege

Veröffentlichung der IEGUS-Studie zum unternehmerischen Wagnis in der Pflege


Marktwirtschaftlich geordnet agierende Unternehmen sind in ihrer Tätigkeit stets mit Risiken konfrontiert. In den Pflegestärkungsgesetzen I – III wird die wettbewerbliche Ordnung der Pflegeversicherung in Deutschland gestaltet und reguliert. Das neueste der drei Gesetze, Pflegestärkungsgesetz III,...[mehr]

medhochzwei

05.02.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

EU will einheitliche Bewertungen für Arzneimittel und Medizinprodukte

Die EU-Kommission hat jetzt einen Regelungsvorschlag vorgelegt, wonach die Bewertung von Arzneimitteln und Medizinprodukten gemeinsam und einheitlich auf EU-Ebene erfolgen soll. Während Befürworter wie der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) und der Bundesverband der...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

05.02.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

Arzneimittelausgaben: Anstieg 2017 niedriger als erwartet

Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2017 um 3,1 Prozent auf 35,2 Milliarden Euro gestiegen. Das ist weniger als in der Rahmenvorgabe von Ärzten und Krankenkassen erwartet (3,2 Prozent) und bedeutet eine Wachstumsabschwächung im dritten Jahr in Folge...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

05.02.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft, Heilberufe

Krebstherapien: SBK fordert schnellere Entscheidungen bei neuen Verfahren

Angesichts des Weltkrebstages am 4.2., der weltweit die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken soll, wies die Siemens Betriebskrankenkasse darauf hin, dass die Krankenkasse nicht immer die Therapien und Diagnoseverfahren...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

05.02.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

RSA-Reform nach Auffassung einer Kassenallianz dringend erforderlich - AOK sieht das anders

Mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen fordert eine Kassenallianz aus Ersatz-, Betriebs- und Innungskrankenkassen eine Reform des Finanzausgleichs der Kassen dringend in Angriff zu nehmen. Die Kassen vertreten mehr als 60 Prozent der rund 70 Millionen Versicherten. Ohne Änderungen seien...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

05.02.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

Fischbach hat acht Forderungen an die künftige Gesundheitspolitik

Die Patientenbeauftragte und Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung Ingrid Fischbach hat aus ihrem Erfahrungshintergrund acht Forderungen an die künftige Bundesregierung formuliert. Vordringlich ist für sie, dass ein Gesundheitssystem etabliert wird, in dem die Menschen tatsächlich in den...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

Nachrichten Treffer 11 bis 20 von 3395