Herzlich Willkommen bei WELT DER KRANKENVERSICHERUNG

 

Die Zeitschrift für die Themen- und Partnerwelt von GKV und PKV  


Rolf Stuppardt


WELT DER KRANKENVERSICHERUNG ist eine unabhängige Plattform für alle Fragen des Gesundheitswesens und der Krankenversicherung und stellt sich mit erfahrenen Autoren und Gesprächspartnern den drängenden Themen der Branche mit anspruchsvollen, praxis- und zukunftsorientierten Beiträgen. Konzept und inhaltliche Ausrichtung der Zeitschrift wird aktiv von einem namhaften Beirat mit Repräsentanten aus den wichtigsten Branchenfeldern unterstützt.

Herausgeber, Beirat und Redaktion stellen monatlich eine Auswahl aktueller, anspruchsvoller Beiträge zusammen, beispielsweise zu den folgenden Themen:

• Finanzierungs- und Tariffragen der GKV und PKV
• Leistungs- und Versicherungsrechtsfragen
• Versorgungs- und Vertragsmanagement
• Medizintechnologische Entwicklungen
• Stationäre Versorgung und Krankenhausfinanzierung
• Qualitäts-, Transparenz- und Bewertungsfragen
• Ambulante ärztliche Versorgung und Vergütung
• Sektorenübergreifende Entwicklungen
• Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation
• Pflegemarkt und -politik
• Marktentwicklungen und Innovationen im Gesundheitswesen

WELT DER KRANKENVERSICHERUNG bildet eine mediale Brückenfunktion zwischen den Partnern in Gesundheitswesen, Gesundheitswirtschaft, Wissenschaft und Politik und trägt zu einer neuen Diskurskultur bei, die auf Verständnis und Verständigung ausgerichtet ist.

Beste Grüße

Ihr Rolf Stuppardt

Der medhochzwei Verlag sprach in einem Videointerview mit dem Herausgeber Rolf Stuppardt über Ziel und Zweck, sowie die Themen der Zeitschrift WELT DER KRANKENVERSICHERUNG.

Sehen Sie hier das Interview mit Rolf Stuppardt.


Nachrichten

28.03.2018

Psychotherapie, Politik & Wirtschaft, Campus & Karriere

DPtV lehnt Modellstudiengänge ab und befürwortet konstruktiven Dialog zu offenen Fragen

„Wir erwarten von der neuen Bundesregierung das im Koalitionsvertrag vereinbarte zügige Abschließen der Ausbildungsreform der Psychotherapeuten und begrüßen dazu die Stellungnahme der Bundesärztekammer (BÄK) als wohltuend sachlichen Beitrag zur Diskussion“, betonte Mitte März Dipl.-Psych. Barbara Lubisch, Bundesvorsitzende der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV).[mehr]

medhochzwei Redaktion

23.03.2018

KMi Nachrichten, Politik & Wirtschaft, Management

Bundesrat fordert angemessene Personalschlüssel in der Pflege

KMi (scp) – Um die Sicherstellung von angemessenen Personalschlüsseln in der Pflege geht es dem Bundesrat in einer Entschließung von heute (23.03.) Die im kommenden Jahr einzuführenden Untergrenzen müssten in sämtlichen Bereichen gelten, in denen Pflegepersonal tätig ist. Keinesfalls dürften die Vorgaben nur in den pflegeintensiven Bereichen Anwendung finden. Ansonsten drohe die Gefahr, dass Personal von Stationen ohne Personalschlüssel abgezogen werde. Wichtig sei außerdem, dass die Vereinbarung 24 Stunden gelte und eine bedarfsgerechte Versorgung sowie Pflege der Patientinnen und Patienten sicherstelle.[mehr]

Sven C. Preusker

23.03.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft, Heilberufe

Aufsichten wollen gemeinsam schärfer gegen manipulierte Diagnosen vorgehen

Wie der Spiegel berichtete, wollen die Aufsichtsbehörden von Bund und Ländern gemeinsam schärfer gegen Diagnosemanipulationen der Krankenkassen vorgehen. Aufgrund der umstrittenen Praxis der Kassen, Ärzte dafür zu bezahlen, dass für die versicherten Patienten die „richtigen“ Krankheiten...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

23.03.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft, Heilberufe

Gemeinsame Organisation der Impfstoff-Versorgung in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern durch Apotheken und gesetzliche Krankenkassen

Für einen wirksamen Schutz vor einer Influenza-Infektion wird aktuell mit dem Dreifach-Impfstoff, bei ärztlicher Empfehlung auch der Vierfach-Impfstoff von den Krankenkassen übernommen. Ab Herbst 2018 werden die gesetzlichen Krankenkassen gemeinsam mit den Apothekerverbänden für Berlin,...[mehr]

Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung

23.03.2018

Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

Koalitionsvertrag verabschiedet – Die Siemens Betriebskrankenkasse: Datensouveränität des Patienten und dessen Mehrwerte durch die Digitalisierung sollten im Mittelpunkt stehen

Nach Verabschiedung des Koalitionsvertrages sieht die Siemens Betriebskrankenkasse folgende zentrale Handlungsfelder zu Digitalisierungsvorhaben aus Versichertensicht: Der Zugriff auf die elektronische Patientenakte sollte unkompliziert sein: Das Zweischlüsselprinzip, welches besagt, dass der...[mehr]

Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung

23.03.2018

Krankenversicherung, Psychotherapie, Politik & Wirtschaft

Systemische Therapie gehört immer noch nicht zum Leistungskatalog der GKV

Obwohl das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) die Systemische Therapie bereits vor zehn Monaten positiv bewertet hat, steht eine Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses immer noch aus, berichteten jetzt die Systemische Gesellschaft und verschiedene...[mehr]

Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung

23.03.2018

Aktuelles aus dem Verlag, Krankenversicherung, Politik & Wirtschaft

Schwerpunkt Rückenerkrankungen: neuer DAK-Gesundheitsreport


Schon im ersten Gesundheitsreport der DAK, der über das Jahr 1998 berichtete, wurde festgestellt, dass Rückenschmerz mit 6,5 Prozent die wichtigste Einzeldiagnose am Krankenstand ist. Auch 20 Jahre später sind kaum weniger Fehltage aufgrund von Rückenschmerzen im Betrieb zu verzeichnen. Etwa jeder...[mehr]

medhochzwei

21.03.2018

Aktuelles aus dem Verlag, Demenz, Veranstaltungen

Video-Einladung zu "Demenz und Hören" am 28.03.2018 in Mainz


Am 28. März 2018 wollen wir in der Handwerkskammer Rheinhessen in Mainz bei unserer gemeinsamen Veranstaltung mit der biha und IKK Südwest über das Thema "Demenz und Hören" sprechen. Roland Engehausen, Christine Schön...[mehr]

medhochzwei

19.03.2018

KMi Nachrichten, Management, Politik & Wirtschaft

„Krankenhaus-Report" der AOK: Klinikstrukturen in Deutschland müssen zentralisiert werden

KMi (rad) - Bei der Krankenhausplanung in Deutschland sei es schon heute möglich, die Klinikstrukturen qualitätsorientiert zu zentralisieren und zu spezialisieren. Zu dieser Erkenntnis kommen der AOK-Bundesverband und das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) in ihrem „Krankenhaus-Report 2018" zum Thema Bedarf und Bedarfsgerechtigkeit.[mehr]

René Adler

16.03.2018

Aktuelles aus dem Verlag, Demenz, Veranstaltungen

„Demenz und Hören“ – Öffentlicher Themenabend am 28. März 2018 in Mainz


Mit circa 1,4 Millionen Betroffenen in Deutschland ist Demenz eine der am stärksten verbreiteten Erkrankungen. Mittlerweile haben weltweit Studien einen Zusammenhang zwischen Hörverlust und Demenz hergestellt. Wie genau sieht dieser aus? Was bedeutet das für die Betroffenen und was können...[mehr]

medhochzwei

Nachrichten Treffer 41 bis 50 von 3496