Komplexe Versorgung einfach machen - warum wir Lotsen im Versorgungsgesetz brauchen

24.01.2023, Prof. Dr. Lutz Hager
Autorenkommentare, Case Management, Versorgungskonzepte


© privat

Das nenne ich eine starke Bewegung: fast 50 Projekte verschiedener Indikationen und Regionen haben in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt, dass Lotsen die richtige Lösung sind, um Patient:innen mit komplexen Versorgungsbedarfen effektiv und effizient zu unterstützen – und dabei Ärzt:innen zu entlasten. Der Bedarf ist groß. Die Projekte, weitere internationale Beispiele sowie mehrere Gutachten und Evaluationsberichte haben bis ins Detail gezeigt, wie die Umsetzung gelingen kann.

Nach den Ankündigungen im Koalitionsvertrag ist die Politik nun am Zug: Wir benötigen einen gesetzlichen Anker für den Anspruch auf Lotsenleistungen in der Regelversorgung. Das kann gut mit den geplanten Reformen verknüpft werden, z.B. für eine regionale Versorgung. Lotsen betreuen Menschen vor Ort, sind in regionale Versorgungsnetzwerke eingebunden und beziehen kommunale Angebote ein. Sie sind die personifizierte Chance für SGB-übergreifende Versorgung. Nutzen wir sie!

Prof. Dr. Lutz Hager ist Professor für Management im Gesundheitswesen an der SRH Fernhochschule, Vorstandsvorsitzender des BMC (Bundesverband Managed Care e.V., stellvertretender Vorsitzender der Gesundheitsplattform Rhein Neckar e.V. und Mitautor des Buches Zukunft Gesundheit – regional, vernetzt, patientenorientiert“.

 

Dieser Beitrag stammt aus dem medhochzwei Newsletter 02-2023. Abonnieren Sie hier kostenlos, um keine News aus der Branche mehr zu verpassen!

Anzeige
Anzeige