Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

Delegation ärztlicher Leistungen an das Pflegepersonal

Möglichkeiten, Anforderungen und praktische Umsetzung

Artikelnummer: 86216180

Verfügbarkeit: lieferbar

29,99 €
inkl. MwSt.
Menge:

Artikelbeschreibung

Ärztemangel und immer besser ausgebildete Pflegekräfte führen zu einer Neugestaltung der Abläufe der medizinischen Behandlung. Dabei zeigt sich, dass auch medizinische Leistungen zunehmend auf nicht ärztliches Personal übertragen werden. Neben den fachlichen Fragen geht eine Vielzahl von organisatorischen und rechtlichen Fragen mit dieser Delegation ärztlicher Leistungen einher. Das Autorenteam besteht aus einem Pflegemanager und einem Fachanwalt für Medizinrecht und spricht die wesentlichen Fragen der Delegation ärztlicher Leistungen und die damit einhergehenden Haftungsfragen an.

Damit stehen die Themen fest. Zunächst wird die Machbarkeit von Delegation ärztlicher Leistungen vor dem Hintergrund der Sozialisierung der Berufe und der Arbeitsabläufe im Krankenhaus besprochen. Die Möglichkeiten werden rechtlich hinterleuchtet. Die Autoren setzen sich dann weiter mit den Grundlagen der zivil- und strafrechtlichen Haftung auseinander und zeigen die Risiken derartiger Zusammenarbeit genauso auf wie mögliche Abwehrstrategien. Dabei spielt die Frage nach typischen Fehlerquellen eine besondere Rolle. Die Autoren beleuchten dabei die Haftung des Arbeitgebers und der einzelnen Beschäftigten im Gesundheitswesen. Es folgt die Darstellung umfassender Beispiele sowie ein Leitfaden zur Umsetzung der Delegation ärztlicher Leistungen in der täglichen Routine.

Details

Allgemeine Informationen

Produktform:
Softcover
Sprache:
Deutsch
Verlagsmarke:
medhochzwei
Auflage:
1. Auflage
ISBN:
978-3-86216-180-5
Gewicht:
224 g
Herstellungsland:
Deutschland
Stand:
2014
Umfang:
X, 96 Seiten
Format:
17 x 24 cm

Biografie

Die Autoren:

Dipl.-Pflegewirt Thorsten Müller, MSc., zertifizierter Pflegesachverständiger, Fachkrankenpfleger Intensivpflege und Hochschuldozent. 25-jährige Krankenhauserfahrung, u.a. als Medizincontroller, zuletzt als Mitglied des Direktoriums eines Akutkrankenhauses. Herr Müller lehrt an vielen Bildungsinstituten und Hochschulen Case Management, Pflegemanagement, Gesundheitsökonomie, Pflegeberatung, DRG u.a.

Rechtsanwalt Jan P. Schabbeck, Fachanwalt für Medizinrecht, Geschäftsführender Gesellschafter der Kanzlei van Vliet & Kollegen in Ludwigshafen. Herr Schabbeck ist Autor und Referent zum Thema Arbeitsteilung im Gesundheitswesen durch Kooperationen im Gesundheitswesen.