Krankenhaus Rating Report - Online

Artikelnummer: krankenhaus-rating-report-online-86216103

Verfügbarkeit: lieferbar

Abonnement, Mindestlaufzeit: 1 Jahr
Jahrespreis für 1 Lizenz.
Weitere Informationen unter "Bezugsbedingungen"

inkl. Zugriff auf alle Reports seit 2012

298,00 €
inkl. MwSt.
Menge:

Artikelbeschreibung

Die Onlineversion des Krankenhaus Rating Reports enthält alle Rating Reports seit 2012.

Der Krankenhaus Rating Report erscheint jährlich jeweils im Juni und analysiert die Bilanzen und die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser.

Aktuell beinhaltet die Onlineversion den Krankenhaus Rating Report 2020 mit dem Untertitel „Ende eine Ära. Aufbruch ins neue Jahrzehnt“:

Der wirtschaftliche Abwärtstrend bei Krankenhäusern hält weiter an. Die Zahl der Insolvenzen nimmt weiter zu und die Unsicherheit steigt – sowohl aufgrund vieler neuer Gesetze als auch durch Unvorhergesehenes wie die Corona-Krise –, die nicht nur die Planbarkeit der Patientenversorgung einschränkt, sondern auch wichtige Lieferketten destabilisiert. Erschwerend dabei ist die weiter anhaltende Knappheit an geeignetem Fachpersonal, insbesondere in der Pflege, die regelmäßig zu vorübergehenden Stationsschließungen führt.

Das gesamtwirtschaftlich goldene Jahrzehnt ist vorbei und vor uns stehen nun die 20er Jahre miterheblichen Einschnitten beim Erwerbskräftepotenzial. Gleichwohl bewegt sich derzeit viel im Krankenhausbereich. In einigen Regionen finden zukunftsweisende Strukturoptimierungen statt. In den Landkreisen wird zum Beispiel darüber nachgedacht, lokale Gesundheitsangebote für die Zukunft fit zu machen – und dies gleich sektorenübergreifend.

Der Krankenhaus Rating Report 2020 widmet sich wieder der Darstellung der aktuellen wirtschaftlichen Lage der Krankenhäuser in gewohnt fundierter Weise – mit einem Exkurs auf das aktuelle Thema „Insolvenzen“. Außerdem analysiert er die bestehenden Krankenhausstrukturen in den einzelnen Kreisen Deutschlands und identifiziert solche mit instabilen Strukturen, die sich ohne eine geeignete Anpassung bald schon einem existenziellen Risiko ausgesetzt sehen können. Darüber hinaus beschäftigt sich der Report mit den Effekten der zahlreichen neuen Gesetze auf die Krankenhäuser und ein weiterer Exkurs spricht schließlich das Thema der wachsenden Haftpflichtprämien an.

Als Grundlage für den 16. Krankenhaus Rating Report dienen rund 500 Jahresabschlüsse von etwa 900 Krankenhäusern. Diese wurden von den Studienautoren des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und der hcb GmbH (Institute for Health Care Business) analysiert und ihre Beiträge anhand zahlreicher farbiger Schaubilder, Karten und Tabellen veranschaulicht, darunter umfangreiche Benchmarks. Für Krankenhäuser und deren Geschäftspartner sowie für Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft bietet der Report wertvolle, empirisch abgesicherte Erkenntnisse über die Entwicklung des Krankenhausmarkts.

Details

Allgemeine Informationen

Produktform:
Online (Zugriff über die medhochzwei Onlinebibliothek)
Sprache:
Deutsch
Verlagsmarke:
medhochzwei
ISBN:
978-3-86216-103-4
Stand:
2020
Bezugsinformationen:
Abonnement (inkl. jährlichem Update), Mindestlaufzeit: 1 Jahr.
Beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).


Produkt gewährt Zugriff auf alle erschienenen Krankenhaus Rating Reports seit 2012.
Preisinformationen:
Jahrespreis für 1 Lizenz.
Jahrespreis für jede weitere Lizenz: 179 €.

ab 11 Zusatzlizenzen = individuelle Preisvereinbarung

Prof. Boris Augurzky über den Krankenhaus Rating Report 2019

Prof. Dr. Boris Augurzky, Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit am RWI Essen, spricht im Interview mit Dr. Uwe K. Preusker, Herausgeber des Branchendienstes Klinik Markt inside, auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2019 über die Erkenntnisse des Krankenhaus Rating Reports 2019, der am 22. Mai erschienen ist.

Biografie

Die Autoren:

Prof. Dr. Boris Augurzky ist Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit am RWI und Geschäftsführer der Institute for Health Care Business (hcb) GmbH sowie Vorstandsvorsitzender der Stiftung Münch.

Dr. Sebastian Krolop ist Partner Life Sciences & Health Care Deloitte sowie Lehrbeauftragter der Hochschule Fresenius.

Dr. Adam Pilny ist Wissenschaftler im Kompetenzbereich Gesundheit am RWI.

Prof. Dr. Christoph M. Schmidt ist Präsident des RWI.

Christiane Wuckel ist Wissenschaftlerin im Kompetenzbereich Gesundheit am RWI.

Anzeige