Neu erschienen

Nachrichten

11.12.2019
Springer Pflege
25 Jahre Kongress Pflege – Themen aktueller denn je

Am 24. und 25. Januar 2020 findet zum 25. Mal der Kongress Pflege im Maritim proArte Hotel in Berlin statt. Zum Jubiläumskongress werden wieder über 1.700 Pflegeprofis und Entscheider aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet: Pflegedirektionen, Pflegedienst-, Abteilungs- und Stationsleitungen, Qualitätsmanager, Pflegefachkräfte aller Versorgungsbereiche,  Schulleitungen und Lehrende aller Gesundheitsberufe, sowie Juristen aus Medizin- und Sozialrecht.

11.12.2019
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Arbeits- und Sozialministerkonferenz: Pflegeversicherung neu aufstellen

Die Arbeits- und Sozialministerkonferenz hat eine grundlegende Reform der Pflegeversicherung gefordert. Nach dem Willen der Länder soll zügig eine Lohnersatzleistung für pflegende Angehörige eingeführt werden.

11.12.2019
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Arbeitsbündnis gegen Datenmissbrauch in der Medizin gebildet

In Frankfurt trafen sich über 20 Datenschutz-Initiativen und zahlreiche kritische Bürger. Eingeladen hatte das Deutsche Psychotherapeutennetzwerk. Die Teilnehmer einigten sich auf ein gemeinsames Arbeitsbündnis gegen Datenmissbrauch in der Medizin.

10.12.2019
Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung
Neuer bundesweiter telemedizinischer Versorgungsvertrag für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 zwischen IKK classic und DITG mit individuellem Gesundheitscoaching startet

Um die Risikofaktoren für das metabolische Syndrom zu senken, die optimierte medizinische Betreuung und das medizinische Outcome für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 noch besser zu erreichen, haben das Deutsche Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG) und die IKK classic einen bundesweiten Versorgungsvertrag gemäß § 140 a SGB V abgeschlossen.

10.12.2019
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Qualität muss im Vordergrund des Wettbewerbs der Krankenkassen stehen

Für die Umsetzung der meisten Gesetze von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn müssen die Krankenkassen aufkommen – also die Beitragszahler der GKV. In der öffentlichen Wahrnehmung der gesetzlichen Krankenkassen würden jedoch Qualität und Transparenz nach wie vor eine nachrangige Rolle ein, kritisierte Reinhard Brücker, Vorstandsvorsitzender der VIACTIV-Krankenkasse.

10.12.2019
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Deutschland-Barometer Depression zeigt: Depression im Alter massiv unterschätzt

In der deutschen Bevölkerung gibt es große Irrtümer bezüglich der Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Depression im Alter. Deshalb wird die Erkrankung bei Senioren häufig falsch oder gar nicht behandelt, was mit zu den drastisch erhöhten Suizidraten im Alter beiträgt.

Aktuelle Videos

Anzeige