Nachrichten

31.03.2020
Sven C. Preusker
Veit verlässt das IQTIG

KMi (scp) – Dr. Christof Veit beendet seine Funktion als Leiter des IQTIG zum Ende des Jahres. Nach sechs Jahren Tätigkeit für das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) beendet er zum regulären Vertragsende seine Funktion als Leiter des Instituts. Das teilte der Sprecher des Vorstands, Dr. Wolfgang Eßer, heute (31.03.) mit.

30.03.2020
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Häusliche Pflege: 100.000 – 200.000 Betreuungskräfte aus Osteuropa könnten bald fehlen

Die Versorgung von rund 300.000 alten und kranken Menschen in Deutschland droht aufgrund der Coronakrise zusammenzubrechen.

29.03.2020
Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung
Gesundheitspreis Mecklenburg-Vorpommern zeichnet digitale Pflegedokumentation, digitale physiotherapeutische Betreuung für MS Patienten und Impfpass für chronisch Kranke aus

ie Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern und die AOK Nordost haben drei Projekte von 27 Bewerbungen ausgezeichnet, mit deren digitalen Lösungen der Alltag von Patienten, Pflegebedürftigen und dem medizinischen Personal bereits heute erleichtert wird.

27.03.2020
Sven C. Preusker
G-BA setzt Dokumentations- und Nachweispflichten teilweise aus

KMi (scp) – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in seiner heutigen (27.03) Sitzung weitreichende Maßnahmen zur Entlastung von Krankenhäusern und Ärzten sowie zum Schutz vor Infektionsrisiken beschlossen. Unter anderem werden damit die Dokumentations- und Nachweispflichten teilweise ausgesetzt.

27.03.2020
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Kostenlose Videosprechstundenlösung schützt Krankenhauspersonal und Patienten vor Corona-Epidemie

Zur erforderlichen medizinischen Betreuung von Patienten ist die Videokommunikation die schnellste, einfachste und sicherste Lösung für alle Seiten: Durch den Einsatz einer Videosprechstunde müssen Patienten mit Symptomen einer COVID-19-Infektion nicht ins Krankenhaus kommen, wodurch das Infektionsrisiko für alle sinkt, die sich dort aufhalten.

27.03.2020
Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
BVmed fordert 3-Punkte-Plan für die Medizinprodukte-Versorgung

Der BVMed fordert einen 3-Stufen-Plan, um die Produktion für die Versorgung mit Medizinprodukten sicherzustellen: 1. freien Warenverkehr sichern; 2. MDR-Moratorium, ebenfalls von MedTech Europe unterstützt, um die Regelversorgung und Produktion sicherzustellen; 3. nationaler Notfallplan als pragmatische Brückenfunktion.

Aktuelle Videos

Anzeige