Fit für den Kindernotfall

Von Fieber bis Reanimation

Artikelnummer: 86216895

Verfügbarkeit: lieferbar

Staffelpreise

MengeEinzelpreis
ab 10 27,50 €
ab 25 26,00 €
ab 50 24,60 €
ab 100 23,20 €
29,00 €
inkl. MwSt.
Menge:

Artikelbeschreibung

Kindernotfälle – schnell erkennen, richtig handeln, Leben retten!

Was muss ich wissen, um mein Kind im Notfall richtig versorgen zu können? Erleidet ein Baby oder Kleinkind einen medizinischen Notfall, rufen Eltern oder Großeltern häufig sofort den Notarzt oder rasen Hals über Kopf ins Krankenhaus. Wichtiger ist es jedoch, Ruhe zu bewahren und selbst ggf. schon lebensrettende Maßnahmen zu ergreifen, bis der Notarzt eintrifft. Das ist insbesondere in den Situationen maßgeblich, in denen jede Sekunde zählt, wenn ihr Kind z. B. einen Kreislaufstillstand erleidet.

Die erfahrene Kinderfachärztin, Intensivmedizinerin und Notärztin Dr. med. Katharina Rieth gibt Ihnen essentielle Handlungsanweisungen und präzise Anleitungen für das Verhalten in Notfallsituationen mit Kind. In 20 Kapiteln finden Sie die häufigsten Notfälle zum Nachschlagen – von Fieber, Krämpfe, Bauchschmerzen, Ohrenschmerzen, Verletzungen, Nasenbluten, Luftnot, Verschlucken von Kleinteilen, Vergiftungen, Ertrinken, Austrocknung, Hitzeschlag, Erfrierung, Verbrennungen und Verbrühungen, Insektenstiche, allergische Reaktionen bis hin zum Ernstfall der Kinderreanimation. Anschauliche Beispiele und detaillierte Illustrationen helfen Ihnen, in der Notsituation das Richtige zu tun und zeigen Ihnen, welche Haltungen und Griffe sie anwenden müssen.

Die Autorin gibt zudem Antworten auf die häufigsten Fragen, die im Elternalltag auftauchen können, z. B. wenn es zu Unfällen im Haushalt kommt, aber auch, wenn es um oft vorkommende Stresssituationen wie das Verabreichen von Medikamenten oder den Arztbesuch geht.

Sie finden in diesem Ratgeber alles, was Sie zum Thema Prävention wissen müssen: Das A und O, um Ihr Kind zu schützen, ist es, Gefahrenquellen zu identifizieren. So können Sie mit einfachen Mitteln schwerwiegende Unfälle verhindern.
Sie erfahren alles Grundlegende: Was gehört in die Hausapotheke? Wie messe ich Fieber und wie reagiere ich bei einem Fieberkrampf?

Ein unverzichtbarer Ratgeber für Eltern und alle, die mit Kindern leben und arbeiten!

Online-Kurs mit Dr. med. Katharina Rieth: Kindernotfall ABC

Fit für den Notfall: So hilfst du deinem Baby oder Kleinkind im Notfall schnell und zuverlässig, weißt genau, was zu tun ist und fühlst dich endlich wieder sicher im Alltag.
Der einzige qualifizierte Online-Kurs mit einer echten Kinder- und Notärztin zum Thema Kindernotfälle im deutschsprachigen Raum. Mit medizinischen Themen, die inhaltlich weit über das normale Notfall 1x1 hinaus gehen! Rette dein Kind – mach dich schlau!

Hier geht's zum Kurs.

Details

Allgemeine Informationen

Produktform:
Softcover
Sprache:
Deutsch
Verlagsmarke:
medhochzwei
Auflage:
1. Aufl.
ISBN:
978-3-86216-895-8
Gewicht:
829 g
Herstellungsland:
DE
Stand:
2022
Umfang:
287 Seiten
Format:
17 x 24 cm

Biografie

Dr. med. Katharina Rieth ist Kinderfachärztin, Intensivmedizinerin und Notärztin und seit über 10 Jahren im In- und Ausland mit vollem Herzblut im Einsatz für die kleinsten Patienten. Durch ihren Erfahrungsschatz und ihr Fachwissen ist sie als Profi täglich aktiv, um Kinderleben zu retten. Neben ihrem full-time-job als Ärztin, PALS- und ACLS-Instruktorin, Simulationstrainerin und Dozentin an Landesrettungsdienstschulen, engagiert sie sich für eine generelle Verbesserung der präklinischen Kindernotfallmedizin und leistet Präventionsarbeit in Sachen Kindergesundheit. Auf der Elternplattform mapadoo.de ist ihr Herzensprojekt, der KindernotfallABC Onlinekurs, zu finden.


Dr. Katharina Rieth zum Buch "Fit für den Kindernotfall"

Dr. med. Katharina Rieth, Kinderfachärztin, Intensivmedizinerin und Notärztin, spricht über ihr Buch „Fit für den Kindernotfall“.

Rezension

Bei einem Herz-Kreislaufstillstand zählt jede Sekunde, da das Gehirn bereits nach 3–5 Minuten beginnt zu sterben. Das bedeutet, dass Sie als Eltern bzw. Angehörige in diesem Fall die wichtigste Rolle für das Überleben Ihres Kindes spielen. Der Rettungsdienst braucht meist länger und Sie müssen diese Zeit überbrücken. Mit Ihren zwei Händen können Sie ganz einfach ein Leben retten. Sie können überhaupt nichts falsch machen, außer nichts zu tun.

Univ.-Prof. Dr. med. Bernd W. Böttiger
Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Köln
Vorstandsvorsitzender des Deutschen Rates für Wiederbelebung (German Resuscitation Council, GRC)

 

Wenn schon die Erste-Hilfe-Breitenausbildung hierzulande in ganz kleinen Kinderschuhen steckt, ist das Wissen um Notfälle bei Kindern beinahe nicht vorhanden. Mit der Geburt werden die Eltern oft zum ersten Mal mit diesen Ängsten konfrontiert. Die Informationen im Internet sind vielfältig und unterschiedlich in Form und vor allem in ihrer Qualität. In der Tat ist es schwierig, in einem Notfall oder besser als Vorbereitung auf einen eventuellen Notfall an verlässliche, einfache und gut strukturierte Informationen zu kommen. Der Autorin ist es gelungen in diesem Kapitel eine Handreichung für Eltern zu schaffen, die sogar medizinischem Fachpersonal einen guten Überblick geben kann *Augenzwinker*.


Eric Stricker, Leiter des Tübinger Patientensicherheits- und Simulationszentrum am Universitätsklinikum Tübingen
Experte für simulationsbasierte Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

Luftwegsinfekte gehören zu den häufigsten Vorstellungsanlässen in der pädiatrischen Praxis, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Zumeist harmloser Natur gilt es jedoch ernste Krankheitsbilder und bedrohliche Abläufe sicher zu erkennen, zu differenzieren und dann adäquat zu handeln. Im folgenden Kapitel wird symptombezogen sehr anschaulich der harmlose Infekt vom ‚respiratorischen Notfall‘ abgegrenzt. Nicht immer ist ein solcher Notfall infektbedingt. Die Aspiration von Fremdkörpern muss als Möglichkeit mitgedacht werden, da sie ein lebensbedrohliches Ereignis darstellt, das schnelles Handeln erforderlich macht.

Dr. Thomas Fischbach
Facharzt für Anästhesie
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Präsident Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte BVKJ e.V.

 

 

 

Anzeige
Anzeige