Mit Demenz umgehen (Teil 4) – Selbstfürsorge für pflegende Angehörige

Viertes Kapitel der zertifizierten Online-Schulung

Artikelnummer: VID-444

Verfügbarkeit: lieferbar

Länge: 65 Minuten

29,00 €
inkl. MwSt.
Menge:

Artikelbeschreibung

Häufig werden in Pflegesituationen die Bedürfnisse der Pflegenden hintenangestellt. Dabei sind sie einem hohen Stresspegel und starken physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt.

Warum ist es wichtig, auf sich selbst zu achten und den (Pflege-)Alltag nicht vollkommen auf Pflegebedürftige auszurichten? Wie setzt man ein gutes Stressmanagement um? Wo kann man sich Hilfe holen, um den Alltag besser zu strukturieren, gesundheitlich vorzusorgen oder um sich bei akuter Überforderung zu entlasten?

Die Referentin Dr. Alexandra Wuttke-Linnemann beantwortet all diese Fragen und zeigt anschaulich, wie wichtig die Themen Selbstfürsorge und mentale Gesundheit auch bei Pflegenden sind. Alltägliche Szenen werden durch kleine Filmsequenzen veranschaulicht, in denen eskalierende Situationen deeskalierten gegenübergestellt werden. Somit erhalten Sie authentische Einblicke in verschiedene Situationen und entsprechende praxisnahe Lösungsstrategien.

Die Schulung ist zertifiziert von RbP – Registrierung beruflich Pflegender GmbH. Sie umfasst ca. 65 Minuten und Sie erhalten somit einen Fortbildungspunkt.

Gefördert durch die Veronika-Stiftung.

Details

Allgemeine Informationen

Produktform:
Online-Schulung
Sprache:
Deutsch
Verlagsmarke:
medhochzwei

Biografie

Dr. Alexandra Wuttke-Linnemann ist psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), Leiterin Zentrum für psychische Gesundheit im Alter und wissenschaftliche Mitarbeiterin Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsmedizin Mainz.

Anzeige
Anzeige