Nachrichten

Achter Altersbericht: Ältere Menschen und Digitalisierung

18.12.2020, Sven C. Preusker
Politik & Wirtschaft, Alternsforschung, Digital Health

Der achte Altersbericht der Bundesregierung, der Anfang November erschienen ist, betrachtet die mit der Digitalisierung einhergehenden Chancen und Herausforderungen für das Leben älterer Menschen: Welche Möglichkeiten bieten digitale Technologien älteren Menschen? Wo spielen sie im Leben älterer Menschen bereits eine wichtige Rolle? Wie verändert sich das Leben im Alter durch die Verbreitung digitaler Technologien? Viele der mit der Digitalisierung verbundenen Entwicklungen haben gerade erst begonnen und es ist bislang noch nicht in jedem Bereich klar abzusehen, welche Folgen sie für das Leben im Alter haben werden.

Weiterlesen

Deutsche Alzheimer Gesellschaft vergibt Forschungsförderung

18.12.2020, Sven C. Preusker
Demenz, Alternsforschung

Die von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) vergebene Forschungsförderung 2020 beträgt insgesamt rund 320.000 Euro. Mit dieser Summe werden drei Projekte gefördert, welche die Prävention von Demenzen sowie die medizinische und die pflegerische Versorgung der Betroffenen verbessern sollen. Die Forschungsförderung der DAlzG wird alle zwei Jahre vergeben, die Mittel stammen aus zweckgebundenen Spenden und sollen die Forschung zur Versorgung Demenzkranker und ihrer Angehörigen unterstützen. Auf die Ausschreibung hin, die Ende 2019 erfolgte, wurden über 20 Forschungsvorhaben eingereicht.

Weiterlesen

Corona-Krise: Ältere Menschen fühlen sich nicht stärker bedroht als Menschen im mittleren Erwachsenenalter

18.12.2020, Sven C. Preusker
Coronavirus, Alternsforschung

Menschen im mittleren und höheren Erwachsenenalter fühlen sich mehrheitlich von der Corona-Pandemie wenig bedroht. Dies zeigt eine Befragung im Rahmen des Deutschen Alterssurveys (DEAS), die im Juni und Juli 2020 durchgeführt wurde. Nicht einmal jede zehnte Person zwischen 46 und 90 Jahren fühlt sich sehr bedroht durch die Pandemie. Das Alter spielt dabei überraschenderweise keine zentrale Rolle: Egal ob im mittleren Erwachsenenalter ab 46 Jahren oder im höheren Alter von über 75 Jahren – stets etwa die Hälfte der Befragten nehmen die aktuelle Situation als wenig bedrohlich wahr.

Weiterlesen

Freie Radikale scheinen dem Gehirn gut zu tun

18.12.2020, Sven C. Preusker
Alternsforschung, Campus & Karriere, Demenz

Reaktive Sauerstoffmoleküle – auch „freie Radikale“ genannt – gelten gemeinhin als schädlich für den Organismus. Doch wie sich nun herausstellt, steuern sie zelluläre Vorgänge, die für die Anpassungsfähigkeit des Gehirns von Bedeutung sind – jedenfalls bei Mäusen. Forschende des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und des Zentrums für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) an der Technischen Universität Dresden präsentieren diese Befunde im Fachjournal „Cell Stem Cell“.

Weiterlesen

Der lange Weg zur Alzheimer-Demenz

26.11.2020, Sven C. Preusker
Demenz, Alternsforschung, Heilberufe

Alzheimer schaukelt sich über Jahrzehnte hoch. Sie beginnt mit einer fatalen Kettenreaktion, bei der massenhaft falsch gefaltete Beta-Amyloid-Proteine entstehen, die das Gehirn am Ende regelrecht überschwemmen. Forschende um Mathias Jucker vom Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) in Tübingen und vom DZNE zeigen in der Fachzeitschrift Nature Neuroscience, dass diese Kettenreaktion bei Mäusen sehr viel früher beginnt als bisher angenommen.

Weiterlesen
Anzeige