Nachrichten

Gutes Leben im Alter auch gesetzlich verankern – Land Berlin wird Vorreiter

01.04.2021, Sarah Rondot
Recht, Versorgungskonzepte, Alternsforschung

Gutes Leben im Alter, dazu zählen passende Wohnkonzepte, Infrastruktur, effiziente Hilfsangebote und vieles mehr. Diese Merkmale sollen im Bundesland Berlin bald keine wage Vorgabe sein, sondern in einem Gesetz verankert werden.

Weiterlesen

Giffey gibt Startschuss für das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus

01.04.2021, Sarah Rondot
Pflege, Demenz, Alternsforschung

Von der jüngeren Generation lernen, wie ein Smartphone funktioniert, sich in Erziehungsfragen von Älteren und Erfahrenen beraten lassen, die Nachbarschaft aktiv mitgestalten und eine Tauschbörse für gebrauchte Gegenstände ins Leben rufen. All diese Aktivitäten haben eins gemeinsam: Sie finden oft in Mehrgenerationenhäusern statt.

Weiterlesen

KDA veröffentlicht Strategiepapier zu Pflege und Teilhabe

16.03.2021, medhochzwei
Politik & Wirtschaft, Alternsforschung, Pflege

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hat im Rahmen seiner Diskursreihe „radikal (neu) denken“ einen Text zum pflegepolitischen Reformdiskurs  veröffentlicht – „Strukturreform Pflege und Teilhabe II – Pflegepolitik als Gesellschaftspolitik“.

Weiterlesen

Endlichkeit ist präsenter denn je – neue Ausgabe der ProAlter

05.03.2021, medhochzwei
Aktuelles aus dem Verlag, Alternsforschung, Coronavirus, Demenz, Psychotherapie

Die aktuelle Ausgabe legt den Schwerpunkt auf Endlichkeit, Lebensende und Sterben. Dabei werden Themen wie Selbstbestimmung bei Demenz in der letzten Lebensphase, Palliativ- und Hospizversorgung sowie die Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit aufgegriffen.

Weiterlesen

Altersdiskriminierung und die Rechte älterer Frauen- Aufruf zur Mitwirkung an UN-Bericht

01.03.2021, Sarah Rondot
Recht, Alternsforschung

Weise, erfahren und respektiert- so sollte eigentlich das Bild älterer Menschen in der Gesellschaft sein. Stattdessen sind ältere Menschen oft Zielscheibe von „Ageism“ und Altersdiskriminierung. Ageism meint die Annahme, dass ältere Menschen auf Grund ihres Alters irgendwie defizitär sind. Sie werden auf Grund von Vorurteilen auf ihr Alter reduziert und damit daran gehindert, ihre Menschenrechte in vollem Umfang zu genießen.

Weiterlesen
Anzeige