Nachrichten

25 Jahre Pflegeversicherung: Reformen sind nötig

14.10.2019, Andreas Storm
Autorenkommentare

25 Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung wird deutlich: Pflegebedürftige müssen finanziell entlastet werden. Schon jetzt sind die Eigenanteile für die Pflege im Heim für viele nicht mehr finanzierbar.

Weiterlesen

Umsetzung von Case Management

18.09.2019, Prof. Dr. Corinna Ehlers und Denise Lehmann
Autorenkommentare, Case Management

Das Handlungskonzept Case Management verfügt über eine umfassende theoretische Basis mit Einflüssen aus unterschiedlichen Disziplinen und Bereichen. Die einzelnen Methoden gilt es individuell an das jeweilige Handlungsfeld, die Einrichtung und deren Ziele sowie an die Bedarfe der KlientInnen anzupassen.

Gerade diese Flexibilität macht es so schwer, sich auf einheitliche Grundprinzipien zu verständigen und es besteht dadurch die Gefahr der Verwässerung des Handlungskonzeptes oder einer plakativen Verwendung des Begriffs zu Werbezwecken ohne qualitätsvolle Anwendung.

Weiterlesen

Digitaler Minimalismus – Medien gesund nutzen

13.08.2019, Steffen Heil, Auerbach Stiftung
Autorenkommentare

Der Begriff der gesunden Mediennutzung besitzt ein breites Bedeutungsspektrum. Der digitale Wandel ist in vollem Gange und mit jedem technologischen Fortschritt stellt sich auch die Frage, welche Auswirkungen diese Neuerungen auf unser Leben haben.

Weiterlesen

Mehr Mitsprache für die Pflege

16.07.2019, Prof. Dr. Uwe Bettig
Autorenkommentare, Pflege

Anhand vieler Stellschrauben wird von den verschiedenen Akteuren versucht, die Attraktivität der Pflegeberufe zu erhöhen. Auf der einen Seite präsentiert die Konzertierte Aktion Pflege (KAP) erste Ergebnisse, um die Entlohnung in der Pflege zu verbessen – der Gesundheitsminister Jens Spahn fordert einen Mindestlohn von 14 Euro –, aber auch zur Gewinnung von Fachkräften (z. B. aus dem Kosovo) und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Auf der anderen Seite sehen wir (z. B. anhand einer Studie der Kaufmännischen Krankenkasse), dass psychische Erkrankungen bei Pflegekräften aufgrund von Überlastung zunehmen.

Weiterlesen

Keine Impfung, dafür Unterstützung für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

18.06.2019, Christine Schön
Autorenkommentare, Demenz

„Impfung gegen Demenz!“, „Cholesterinsenker bekämpft Alzheimer!“ Diese Aufmacher garantieren hohe Auflagen oder viele Klicks. Die Realität wird aber von nicht schlagzeilenträchtigen Meldungen bestimmt: „Alzheimer-Wirkstoff Aducanumab ist gescheitert“ oder „Pfizer zieht sich komplett aus der Alzheimer-Forschung zurück“.
Der große Durchbruch bei der medikamentösen Behandlung von Demenz ist noch lange nicht in Sicht. Und so werden Menschen mit Demenz weiterhin vor allem auf menschliche Unterstützung angewiesen sein, damit sie mit der Erkrankung ein gutes Leben führen können.

Weiterlesen
Anzeige