Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

Nachrichten

Selbstständig oder angestellt? Die Gretchenfrage für junge Ärztinnen und Ärzte

02.04.2019, WISO S. E. Consulting GmbH
Veranstaltungen, Politik & Wirtschaft, Recht

Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) arbeiten selbstständige Ärztinnen und Ärzte im Schnitt mehr als 50 Wochenstunden. Ein Drittel der angestellten Krankenhausärzte an hessischen Unikliniken arbeiten laut einer Umfrage des Marburger Bundes mehr als 60 Stunden in der Woche – mehr als gesetzlich zulässig. Kein Wunder, dass eine weitere Umfrage des Hartmannbundes ergab, dass 52 Prozent der befragten Assistenzärzte von ihrem Arbeitgeber schon einmal aufgefordert worden waren, Überstunden nicht zu dokumentieren.

Weiterlesen

Substitution ärztlicher Leistungen

13.02.2019, Uwe K. Preusker
Heilberufe, Recht

Übertragung ärztlicher Aufgaben auf andere Leistungserbringer, die diese Leistungen dann im Sinne der selbständigen Ausübung der Heilkunde in eigener Verantwortung ausüben. Bei der Substitution ärztlicher Leistungen geht die Verantwortung für die erbrachte Leistung auf den Ausführenden der Leistung über.

Weiterlesen

Staat drängt ins operativ-strategische Geschäft der gematik

12.02.2019, Rolf Stuppardt, WELT DER KRANKENVERSICHERUNG
Politik & Wirtschaft, Digital Health, Recht

Mit einem Änderungsantrag zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) will die Regierung das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum Mehrheitsgesellschafter der gematik - der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte - machen. 51 Prozent der Geschäftsanteile sollen demnach auf das BMG entfallen.

Weiterlesen

Pflegepersonal im Krankenhaus: Untergrenzen, Vergütung, Robotik – 30. Januar 2019 Golden Tulip Berlin; Hotel Hamburg, Berlin

11.01.2019, WOK WISSEN
Veranstaltungen, Recht, Pflege

Mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz treten zu Jahresbeginn gleich mehrere Maßnahmen in Kraft, um eine spürbare Verbesserung des Alltags der Pflegekräfte zu erreichen.

Weiterlesen

AXA gewinnt Rechtsstreit vor dem BGH

20.12.2018, Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Krankenversicherung, Recht

In den Rechtsstreiten um Beitragserhöhungen, die noch in den Vorverfahren zu Lasten des PKV-Unternehmens AXA (und damit potentiell auch gegenüber anderen PKV-Unternehmen) ausgefallen waren, hat der BGH nun die bisherigen Urteile kassiert.

Weiterlesen
Anzeige