Nachrichten

Bilanz der Datenschutz-Grundverordnung

11.06.2019, Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Politik & Wirtschaft, Recht

Der Bundesdatenschutzbeauftragte sieht in der seit einem Jahr angewandten Datenschutz-Grundverordnung in Europa eine Erfolgsgeschichte. Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigungen über Datenschutzverletzungen

Weiterlesen

Überregionale Krankenkassen und regionale Versorgung – ein Widerspruch?

07.05.2019, Rolf Stuppardt, Welt der Krankenversicherung
Recht, Politik & Wirtschaft, Krankenversicherung

Heiß wird diskutiert über den Entwurf des GKV-FKG (Faire-Kassenwahl-Gesetz), der Anfang April der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Ein wichtiger Zielaspekt ist dabei die Frage, was das für die gesundheitliche Versorgung der Versicherten und Patienten bedeutet.

Weiterlesen

Selbstständig oder angestellt? Die Gretchenfrage für junge Ärztinnen und Ärzte

02.04.2019, WISO S. E. Consulting GmbH
Veranstaltungen, Politik & Wirtschaft, Recht

Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) arbeiten selbstständige Ärztinnen und Ärzte im Schnitt mehr als 50 Wochenstunden. Ein Drittel der angestellten Krankenhausärzte an hessischen Unikliniken arbeiten laut einer Umfrage des Marburger Bundes mehr als 60 Stunden in der Woche – mehr als gesetzlich zulässig. Kein Wunder, dass eine weitere Umfrage des Hartmannbundes ergab, dass 52 Prozent der befragten Assistenzärzte von ihrem Arbeitgeber schon einmal aufgefordert worden waren, Überstunden nicht zu dokumentieren.

Weiterlesen

Substitution ärztlicher Leistungen

13.02.2019, Uwe K. Preusker
Heilberufe, Recht

Übertragung ärztlicher Aufgaben auf andere Leistungserbringer, die diese Leistungen dann im Sinne der selbständigen Ausübung der Heilkunde in eigener Verantwortung ausüben. Bei der Substitution ärztlicher Leistungen geht die Verantwortung für die erbrachte Leistung auf den Ausführenden der Leistung über.

Weiterlesen

Staat drängt ins operativ-strategische Geschäft der gematik

12.02.2019, Rolf Stuppardt, WELT DER KRANKENVERSICHERUNG
Politik & Wirtschaft, Digital Health, Recht

Mit einem Änderungsantrag zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) will die Regierung das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum Mehrheitsgesellschafter der gematik - der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte - machen. 51 Prozent der Geschäftsanteile sollen demnach auf das BMG entfallen.

Weiterlesen
Anzeige