Ihr Verlag für Fachmedien im Gesundheitswesen

Nachrichten

Ohne Bachelor zum Master? Neue Karrieremöglichkeiten im Gesundheitswesen für beruflich Qualifizierte

24.10.2018, Hochschule Fresenius
Campus & Karriere

Seit der Bologna-Reform ist es in einigen Bundesländern möglich, ein Bachelor-Studium ohne Abitur oder ein Master-Studium ohne Bachelor zu absolvieren. Die Hochschule Fresenius kann mit ihrem Sitz in Hessen flexiblere Zulassungswege für viele Gesundheitsberufe und damit ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten anbieten.

Weiterlesen

Medizinstudierende im Praktischen Jahr: Lückenbüßer und billige Hilfskräfte?

23.07.2018, Sven C. Preusker
Campus & Karriere, Hintergrund

Die Ausbildung von Medizinstudierenden im Praktischen Jahr (PJ) krankt an mangelnder Betreuung und Anleitung. Vielfach wird den angehenden Ärztinnen und Ärzten die Rolle des Lückenbüßers zugedacht, der überall dort zur Stelle ist, wo im Krankenhaus Personal gebraucht wird. Dies geht zumindest aus einer Umfrage des Marburger Bundes (MB) hervor, der im März und April dieses Jahres rund 1.300 Mitglieder befragt hat, die sich noch im PJ befinden oder ihr PJ gerade absolviert haben.

Weiterlesen

NRW will Studierendenquote für Landärzte einführen

23.07.2018, Sven C. Preusker
Campus & Karriere, Politik & Wirtschaft

Nordrhein-Westfalen will als nach eigenen Angaben erstes Bundesland eine Landarztquote im Medizinstudium einführen. Zum Wintersemester 2019/20 werde man mit 168 Landarzt-Studienplätzen starten, so der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). „Über eine Vorabquote werden wir voraussichtlich 7,6 Prozent der Medizinstudienplätze in Nordrhein-Westfalen an Bewerber vergeben können, die sich verpflichten, nach ihrer Facharztausbildung für zehn Jahre in einer unterversorgten Region als Hausarzt zu arbeiten“, sagte Laumann.

Weiterlesen

Shared-Decision-Making an leitlinienbasierten Entscheidungsknotenpunkten soll Realität werden

31.05.2018, Dr. Monika Sinha, Welt der Krankenversicherung
Krankenversicherung, Campus & Karriere, Heilberufe

Generalistische Pflegeausbildung: AGVP kritisiert Festhalten an Zeitplan

11.05.2018, Sven C. Preusker
Pflege, Campus & Karriere, Aktuelles aus dem Verlag
Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) sieht in der Anhörung zum Entwurf der Ausbildungs- und Prüfverordnung zur Generalistik alle seine Befürchtungen bestätigt: Es habe massive Kritik an vielen Eckpunkten gegeben, doch die Politik wolle partout am einmal festgelegten Zeitplan festhalten. Viele notwendige Korrekturen würden somit auf der Strecke bleiben. Wie auf Biegen und Brechen das Vorhaben zur generalistischen Pflegeausbildung einmal mehr durchgepeitscht werden solle, sei ein Lehrbeispiel dafür, wie fahrlässig Politik die Zukunft der Altenpflege aufs Spiel setze, so eine Mitteilung des Verbands. Ein Rahmenlehrplan solle erst im nächsten Jahr vorliegen, die Finanzierungsverordnung stehe noch aus, so der AGVP. Weiterlesen
Anzeige