Nachrichten

Psychotherapeutische Hilfe muss Patient*innen erreichen – per Video und Telefon

08.04.2020, Sven C. Preusker
Psychotherapie, Coronavirus, Digital Health

Dass die Psychotherapeut*innen in der Corona-Krise vor großen Herausforderungen stehen, betonte in einer Mitteilung Gebhard Hentschel, Bundesvorsitzender der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV).

Weiterlesen

Bundespsychotherapeutenkammer veröffentlicht Erfahrungsberichte aus der Corona-Krise

08.04.2020, Sven C. Preusker
Psychotherapie, Coronavirus

Die Bundespsychotherapeutenkammer startet eine Serie mit Erfahrungen von Psychotherapeut*innen während der Coronakrise. Den Anfang  machte Andreas Gilcher, der in einem ersten Erfahrungsbericht beschreibt, wie sich die Rhein-Mosel-Fachklinik in Andernach, in der er als Psychotherapeut in leitender Position arbeitet, darauf vorbereitet, trotz Ansteckungsgefahr die Versorgung aufrecht erhalten zu können.

Weiterlesen

Wir müssen radikaler denken

08.04.2020, Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt
Autorenkommentare

Das KDA hat sich mit einem Positionspapier, das öffentlich vorgestellt wurde, an der Pflegereformdebatte beteiligt. Der Tenor war: radikal denken: keine Finanzierungsreform ohne Strukturreform.

Weiterlesen

Stichwort des Monats: Transparenz

08.04.2020, Uwe K. Preusker
Aktuelles aus dem Verlag, Versorgungskonzepte

Vollständige oder zumindest weitgehende Durchsichtigkeit. Im Gesundheitswesen meint die politische Forderung nach mehr Transparenz üblicherweise mehr Einblick für Patienten, Versicherte oder Krankenkassen in das Versorgungsgeschehen oder aber in die Kosten, die durch das Versorgungsgeschehen entstehen.

Weiterlesen

Mehr Modernisierung statt Regulierung – „Zukunft braucht Mut“ kann als Wegweiser dienen

08.04.2020, medhochzwei
Aktuelles aus dem Verlag, Politik & Wirtschaft, Coronavirus

Das Gesundheitssystem gleicht aktuell einem Dickicht aus Regulierungen, durch das die wenigsten noch durchblicken können. Gesundheitsunternehmer und Autor Dr. Heinz Lohmann findet, dass ein starker Staat die Rahmenbedingungen und Spielregeln für das Gesundheitssystem festsetzen sollte. Die Umsetzung kann dann aber nur durch marktwirtschaftliche Anreize, Qualität, soziale Gerechtigkeit, Fairness und Wirtschaftlichkeit gewährleistet werden. In seinem gerade erschienenen Buch „Zukunft braucht Mut – Kolumnen zu Chancen Sozialer Gesundheitswirtschaft“ fordert Lohmann weniger Regulierung und mehr Modernisierung.

Weiterlesen
Anzeige